Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Die schönsten Sagen aus Südtirol

Die schönsten Sagen aus Südtirol

Erschienen 2012 bei Haymon Verlag
Sprache: Deutsch
160 Seiten
ISBN 978-3-7099-7488-9

Kurztext / Annotation

DIE SCHÖNSTEN SAGEN AUS ALLEN REGIONEN SÜDTIROLS ... gesammelt von den österreichischen Sagen-Experten Wolfgang Morscher und Berit Mrugalska. Mehr als 50 bezaubernde und spannende, romantische und unheimliche Geschichten von König Laurin und von der Schlernhexe, vom Wilden Mann und von den Saligen Frauen, vom Lauterfresser und vom Pfeifer Huisele, von versunkenen Städten und vom Teufelssessel, vom Zauberer von Castelfeder und vom alten Weinkeller bei Salurn, Sagen von Norggen und Schatzhütern, Hexen und Schwarzkünstlern, Geistermessen und merkwürdigen Begebenheiten. DIE SCHÖNSTEN SAGEN AUS ALLEN BUNDESLÄNDERN: Die schönsten Sagen aus Oberösterreich Die schönsten Sagen aus Niederösterreich Die schönsten Sagen aus Kärnten Die schönsten Sagen aus dem Burgenland Die schönsten Sagen aus Tirol Die schönsten Sagen aus Südtirol Die schönsten Sagen aus Salzburg Die schönsten Sagen aus Wien Die schönsten Sagen aus der Steiermark Die schönsten Sagen aus Vorarlberg

Wolfgang Morscher, geboren 1964 in Linz, Studium der Europäischen Ethnologie, lebt in Innsbruck. Gemeinsam mit Berit Mrugalska betreibt er das Internetportal www.sagen.at, eines der umfangreichsten Sagenangebote im Internet mit traditionellen und modernen Sagen aus allen Teilen der Welt. Berit Mrugalska, geboren 1972 in Hamburg, Studium der Kunstgeschichte, lebt in Innsbruck und im Vinschgau. Sie schreibt Konzepte und Drehbücher für Sagen- und Märchenevents im In- und Ausland.

Textauszug

Von versunkenen Städten
Kurz unterhalb von Mals erhebt sich ein kahler Hügel, welcher vom Weiler Tartsch den Namen Tartscher Bühel trägt. Auf diesem steht eine uralte Kirche, in deren Turm zwei "heidnische" Glocken hängen, welche einen ganz eigentümlichen Ton haben. Die Einwohner des Obervinschgaus und natürlich jene, die folgende Sage kennen, hören bei ihrem Geläute folgenden Verslaut:
"Kimm bold, geah bold
kimm bold, geah bold."
(Komm bald, geh bald)
Diese Kirche war vor sehr langer Zeit der Tempel einer heidnischen Stadt, deren Bewohner sehr reich waren und in Saus und Braus lebten. Vor lauter Übermut wussten sie oft nicht mehr, was für neue Streiche sie anstellen sollten. Nichts war ihnen mehr heilig und sämtliche Tabus bereits gebrochen.
Als wieder einmal die Fastnacht heranrückte, hatte einer von ihnen eine ganz neue Idee und er war besonders stolz drauf.
"Das haben wir noch nie gemacht! Es wird große Emotionen hervorrufen bei jedem, der es mit ansieht oder der davon hört!", versprach er den anderen.
Es war nämlich ein recht grausames Stückchen, das er sich da ausgedacht hatte – einem Ochsen wurde bei lebendigem Leib die Haut abgezogen. Dann streuten sie dem vor Schmerzen brüllenden Tier noch Salz auf das offene Fleisch, um seine Qual noch zu steigern. So ließen sie die arme Kreatur vor Schmerzen brüllend durch die Stadt laufen. Die Tierquäler schauten gespannt zu und viele Bewohner der Stadt ebenfalls, das war ein Spektakel – alle weideten sich an diesen Bildern des Grauens. Ja, sie konnten sich gar nicht daran sattsehen, wie der Leib des Ochsen von Zuckungen durchströmt wurde und er in den unterschiedlichsten Klagetönen sein Leid in die Welt hinausschrie. Endlich blieb das geschundene Tier in der Mitte der Stadt auf dem Platz stehen und brüllte so gewaltig, dass man es in der gesamten Gegend hören konnte. Dazu riss es die Augen weit auf und schaute in den Himmel hinauf, als ob es Rache von oben auf seine Peiniger herabflehte. Und wirklich – auf einmal hatte sich der Himmel verfinstert, Windböen zogen durch das Tal und die gesamte Stadt begann zu wanken und zu beben. Die Erde tat sich auf und im nächsten Augenblick war die ganze Stadt in der Erde versunken und nichts war mehr von ihr zu sehen.
Noch heute kann man quadratförmige Vertiefungen im Boden ausmachen – das sind die Stellen, wo die Häuser versunken sind. Und wenn man mit dem Fuß ordentlich darauf stampft, so hallt es hohl und dumpf durch den Boden. Ein Hirte hat dann auch wirklich einmal bei so einer dunklen Vertiefung zu graben angefangen, und er stieß in der Tat auf alte Häuser und Grundmauern. Einige Tartscher halfen ihm und ließen ihn an einem Seil hinunter in die verschüttete Stadt. Mit einer kleinen Laterne begann er sich genauer umzusehen, er befand sich in einem ehemaligen Zimmer, wo um einen Tisch herum einige Menschen saßen – genau in der Position, in der sie mit der gesamten Stadt im Erdboden versunken sind. Als sie auch nur von einem Windhauch gestreift wurden, zerfielen sie gleich zu Staub. Dann berührte er einige Teller und Flaschen, welche auf dem Tisch standen, und jene, die nicht zu Staub zerfielen, die nahm er mit hinauf, als sie ihn wieder an dem Seil in die Höhe zogen.
In späteren Jahren wagte sich aber niemand mehr in diese alte Stadt hinunter, auch interessierte es niemanden, die alten Häuser und Mauern auszugraben. Einzig der Tempel dieser fremden Stadt blieb als Mahnmal für die späteren Bewohner bestehen.
Auch unter de

Langtext

Mehr als 50 bezaubernde und spannende, romantische und unheimliche Geschichten von König Laurin und von der Schlernhexe, vom Wilden Mann und von den Saligen Frauen, vom Lauterfresser und vom Pfeifer Huisele, von versunkenen Städten und vom Teufelssessel, vom Zauberer von Castelfeder und vom alten Weinkeller bei Salurn, Sagen von Norggen und Schatzhütern, Hexen und Schwarzkünstlern, Geistermessen und merkwürdigen Begebenheiten.
Die schönsten Sagen aus allen Regionen Südtirols, gesammelt von den Tiroler Sagen-Experten Wolfgang Morscher und Berit Mrugalska.

Beschreibung für Leser

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Drucken

Kundenbewertungen

1,99 €
(inkl. MwSt.)
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!