Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Laelius de amicitia / Laelius über die Freundschaft

Laelius de amicitia / Laelius über die Freundschaft

Lateinisch / Deutsch

von Cicero; Übersetzt von: Marion Giebel

Erschienen 2015 bei Reclam, Ditzingen
Sprache: Deutsch,Latin
165 Seiten; 151 mm x 99 mm
ISBN 978-3-15-019293-1

Inhaltsverzeichnis

Laelius de amicitia / Laelius uber die Freundschaft

Anmerkungen
Zeittafel
Verzeichnis der Eigennamen
Literaturhinweise
Nachwort

Langtext

"Der nimmt doch wohl die Sonne aus der Welt, der die Freundschaft aus dem Leben nimmt." so Laelius. Ausgehend von der Frage, wie dieser denn den Tod seines guten Freundes Scipio Africanus ertrage, entwickelt Cicero einen lebendigen Dialog darüber, was wahre Freundschaft ausmache, einen echten Freund auszeichne.
Das im Jahr vor seinem Tod verfasste Werk hat Cicero dem Thema angemessen seinem eigenen guten Freund Atticus gewidmet.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Marion Giebel, geb. 1939 in Frankfurt a. M., studierte Klassische Philologie und Germanistik und promovierte 1965. Sie arbeitete als Verlagslektorin und Herausgeberin antiker und deutscher Literatur, war danach freiberuflich tätig als Autorin, Übersetzerin und als Herausgeberin zweisprachiger kommentierter Ausgaben der Reden Ciceros, Quintilians, Suetons u. a. Regelmäßige Rundfunksendungen sowie Volkshochschultätigkeit gehören ebenso zu ihren Tätigkeiten. Marion Giebel lebt bei München.

Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.) römischer Staatsmann, Redner und Philosoph, studierte Recht, Rhetorik, Literatur und Philosophie in Rom. Sein Durchbruch als Anwalt und Politiker gelang ihm 70 v. Chr. im Prozess gegen Verres, 64 v. Chr. wurde er gegen Catilina zum Konsul gewählt. Als dieser einen Staatsstreich zum Sturz der Regierung organisierte, deckte Cicero die Verschwörung auf und ließ Angehörige der Gruppe hinrichten. Nach einjährigem Exil wurde er von Pompeius nach Rom zurückgerufen. Cicero wurde am 7. Dezember 43 v. Chr. ermordet.

Drucken

Kundenbewertungen

6,00 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages