Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Die gesammelten Abenteuer von Peter Hase

Die gesammelten Abenteuer von Peter Hase

Der Band enthält die Geschichte von Peter Hase, Benjamin Kaninchen, den Flopsi Kaninchen und von Herrn Gebissig

von Beatrix Potter; Übersetzt von: Claudia Schmölders

Erschienen 1986 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
80 Seiten; m. zahlr. meist farb. Illustr.; 285 mm; ab 6 Jahre
ISBN 978-3-257-00662-9

Kurztext / Annotation

Flopsi, Mopsi, Wollschwanz, und Peter heißen die vier Hasenbrüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Denn Peter, neugierig wie er ist, bleibt nicht gerne zu Hause. Die vielen Abenteuer, die er erlebt, sind in diesem Buch zu finden.

Langtext

"Die gesammelten Abenteuer von 'Peter Hase' handeln von lieben und frechen Häschen und Kaninchen, deren Lieblingsbeschäftigung es ist, sich in den Garten des Herrn Gregersen einzuschleichen, um sich dort mit Lattich und Petersilie vollzustopfen. Wenn das nur gutgeht, denn Herr Gregersen liebt Hasen-Pastete. Von zwei besonders garstigen Tieren handelt die letzte Geschichte. Der alte Fuchs, Herr Gebissig, läßt sich vieles einfallen, wenn es darum geht, Bobbi Dax aus seinem Bau zu vertreiben. Aber welcher Fuchs hat es schon gern, wenn ein Dachs in seinem Bett liegt und schnarcht."

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Geboren am 28.7.1866 in London, gestorben am 22.12.1943 im Lake District, ihre Asche wurde an einem geheimen Ort im Lake District verstreut. Alison Lurie faßte Beatrix Potters Leben in den Satz: »Vor 90 Jahren entkam in London eine Frau mit Hilfe eines Hasen aus dem Gefängnis.« Der Name des Hasen war Peter - der Held ihrer berühmten Kinderbücher -, das Gefängnis war das viktorianische Elternhaus, in dem sie ihre ersten 40 Lebensjahre verbracht hatte. Der einzige Lichtblick ihrer Kindheit waren die Ferien in Schottland und im Lake District gewesen, deren Flora und Fauna sie zu zeichnen begann. Die reichen Eltern brachen jedoch ihren Zeichenunterricht nach der zwölften Lektion ab - zu teuer, meinten sie. Ihre Pilzstudien interessierten die Wissenschaftler nicht, weil sie eine Frau war. Beatrix Potter verlegte sich auf Kinderbücher, deren Erfolg ihr den Kauf eines Bauernhofs und ansehnlicher Ländereien im Lake District ermöglichte, wo sie Schafe züchtete und sich für den Naturschutz engagierte.

Drucken

Kundenbewertungen

18,40 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages