Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Es war einmal mein Vater

Es war einmal mein Vater

Nachw. v. Therese Willer

von Tomi Ungerer; Übersetzt von: Ulrich Hartmann

Erschienen 2003 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
141 Seiten; m. zahlr.meist farb. Abb.; 250 mm
ISBN 978-3-257-02080-9

Kurztext / Annotation

Nach Die Gedanken sind frei legt Tomi Ungerer ein weiteres Erinnerungsbuch vor. Wieder kehrt er zurück ins Elsaß, in die Zeit seiner Kindheit. Dabei entdeckt er in seinem Vater einen vielseitig begabten Künstler, dessen Talente auf rätselhafte Weise auf ihn übergegangen zu sein scheinen, und er stößt auf eine wunderbare Liebesgeschichte, nämlich die seiner Eltern...

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Tomi Ungerer, geboren 1931 in Straßburg, verpatzte die Reifeprüfung, trampte dafür durch ganz Europa und veröffentlichte erste Zeichnungen im 'Simplicissimus'. In New York begann sein unaufhaltsamer Aufstieg als Illustrator, Kinderbuchautor, Zeichner und Maler. Heute lebt er mit seiner Familie im Südwesten Irlands und in Straßburg.

Drucken

Kundenbewertungen

23,60 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb 24h