Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Magritte und sein Apfel

Magritte und sein Apfel

von Klaas Verplancke; Übersetzt von: Kati Hertzsch

Erschienen 2017 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
32 Seiten; m. Illustr.; 305 mm x 235 mm; ab 6 Jahre
ISBN 978-3-257-02140-0

Kurztext / Annotation

"René Magritte war ein Maler von Gemälden, die er gern betrat und wieder verließ."

Langtext

René Magritte begann bereits mit zwölf Jahren zu malen und zu zeichnen. Als Vertreter des Surrealismus wollte auch er herkömmliche Denk- und Sehgewohnheiten erschüttern; er wollte das Unmögliche malen, damit es möglich wurde. Immer wieder tauchen die gleichen Gegenstände auf: Hüte, Äpfel, Wolken, die durch ihre unerwartete Zusammenstellung fremd erscheinen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Klaas Verplancke, geboren 1964 in Zwevegem, ist ein belgischer Autor und Illustrator. Seine Kinderbücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt, und seine Arbeiten erscheinen in der 'New York Times' sowie in zahlreichen europäischen Zeitungen und Zeitschriften. Er lebt in Brügge, Belgien.

Drucken

Kundenbewertungen

20,60 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages