Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Loriot und die Künste

Loriot und die Künste

Eine Chronik unerhörter Begebenheiten aus dem Leben des Vicco von Bülow zu seinem 80. Geburtstag

Erschienen 2003 bei Diogenes Verlag AG
Sprache: Deutsch
208 Seiten; 230 mm x 153 mm
ISBN 978-3-257-06359-2

Hauptbeschreibung

Loriot der Cartoonist, der Schriftsteller, der Lyriker – aber auch Loriot der Fernsehunterhalter, der Filmemacher und Schauspieler, der Opernregisseur und der begnadete Redner. Alles, was Loriot alias Vicco von Bülow versucht, gelingt auf staunenswerte Weise. Dieser Band vereint verschiedene Texte über Loriots Kunst, Texte von Freunden und Kritikern und immer wieder auch von ihm selbst, Texte über Bekanntes und weniger Bekanntes, Hauptsächliches und Nebensächliches, Texte vom Anfang seiner Karriere und von ihren Höhepunkten.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Loriot, eigentlich Vicco von Bülow, geboren 1923 in Brandenburg, wuchs in Berlin auf und lebte zuletzt am Starnberger See. Er studierte Malerei und Graphik an der Hamburger Landeskunstschule. Seine humoristischen Arbeiten in ›Stern‹, ›Weltbild‹ und ›Quick‹ machten ihn berühmt. Er wirkte als Autor, Regisseur und Darsteller in ›Ödipussi‹ und ›Pappa ante portas‹, zwei der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien, und war Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Loriot starb 2011.

Drucken

Kundenbewertungen

20,50 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages