Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Verliebt

Verliebt

Geschichten von Liebe und LeidenschaftIm Schuber

von Lawrence, D H; Übersetzt von: diverse Übersetzer

Erschienen 2007 bei Diogenes Verlag AG
Sprache: Deutsch
250g
ISBN 978-3-257-06572-5

Hauptbeschreibung

»Dann aber ließ Henry sie aus zwei Gründen sitzen. Er konnte ihre Mutter nicht ausstehen, und ihre Mutter konnte ihn nicht ausstehen.« So einfach geht es selten zu bei D.H. Lawrence. Denn wenn Lawrence von Liebe und Leidenschaft erzählt, geht es auch um das Gegenteil – um Hass und Eifersucht, um die Schwierigkeiten einer erfüllten Zweisamkeit, um die Unmöglichkeit, sich zu finden und sich zu offenbaren – kurz, sich zu lieben. Oft sind es Details, die eine Beziehung erschüttern: Ein weißer Strumpf wird in der gleichnamigen Erzählung Anlass für eine Eifersuchtsszene, die ein junges Eheglück erschüttert. Die blauen Mokassins, die in einer Theateraufführung als Requisite dienen, sind Symbol für den unüberbrückbaren Altersunterschied eines Paars. In ›Verliebt‹ gerät eine junge Frau kurz vor der Hochzeit in eine Krise: Entsetzt merkt sie, dass ihr Bräutigam in sie verliebt ist – aber ›liebt‹ er sie auch? »Du hasst es, dass du mich lieben musst« (›Neue Eva und Alter Adam‹), »Du hast mich nie mich selbst sein lassen« (›Frühlingsschatten‹), »Mit ihm zusammen: das wäre wie ein Bad in einer andern Art Sonnenschein… und hinterher würde man es vergessen« (›Sonne‹) – wenige Autoren haben so offen über Liebe und Leidenschaft geschrieben wie D.H. Lawrence.

Werbliche Überschrift

Liebe, Leidenschaft, Erotik – wer könnte sinnlicher davon erzählen als D.H. Lawrence?

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

David Herbert Lawrence wurde 1885 in Eastwood, Nottinghamshire, geboren, arbeitete einige Jahre als Lehrer im Bergarbeiterdistrikt. Ab 1912 war er freier Schriftsteller. Er ging eine Verbindung mit Frieda geb. von Richthofen ein und lebte fortan in Deutschland, der Schweiz, England, Italien, Australien und Neu-Mexiko. Neben zahlreichen Romanen und Erzählungen veröffentlichte Lawrence auch Reisebücher, Essays und Lyrik. Er starb 1930 in Vence bei Nizza.

Drucken

Kundenbewertungen

21,50 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar in 1-2 Wochen