Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Bella Ciao

Bella Ciao

von Raffaella Romagnolo; Übersetzt von: Maja Pflug

Erschienen 2019 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
528 Seiten; 184 mm x 116 mm
ISBN 978-3-257-07062-0

Kurztext / Annotation

Von einer, die bleibt, und einer, die geht.

Langtext

Piemont, 1946. Giulia Masca kommt als gemachte Frau zurück in das Städtchen ihrer Kindheit, wo sie noch eine Rechnung offen hat. Vor fast fünfzig Jahren wurde sie hier von ihrer besten Freundin Anita und ihrem Verlobten hintergangen, weshalb Giulia die Flucht ergriff und sich in New York eine neue Existenz aufbaute. Nach einem halben Jahrhundert will sie Anita wieder treffen - wie werden sie sich gegenübertreten?

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Raffaella Romagnolo, geboren 1971 in Casale Monferrato. Sie unterrichtet Geschichte und Italienisch an einem Gymnasium. Seit 2007 schreibt sie auch Romane - mit Erfolg. Ihr vierter Roman 'La figlia sbagliata' war für den Premio Strega nominiert. Mit 'Bella Ciao' gelingt ihr nun der internationale Durchbruch. Raffaella Romagnolo lebt heute in Rocca Grimalda im Piemont.

Raffaella Romagnolo, geboren 1971 in Casale Monferrato. Sie unterrichtet Geschichte und Italienisch an einem Gymnasium. Seit 2007 schreibt sie auch Romane - mit Erfolg. Für 'La figlia sbagliata' war sie für den Premio Strega nominiert. Ihr neuer Roman 'Bella Ciao' sorgt international für Aufmerksamkeit und wird in zahlreichen Sprachen erscheinen. Raffaella Romagnolo lebt heute in Rocca Grimalda im Piemont.

Drucken

Kundenbewertungen

25,70 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages