Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Hippolytos

Hippolytos

Wenn Menschen lieben - Eine Tragödie

von Euripides; Übersetzt von: Kurt Steinmann

Erschienen 2019 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
144 Seiten; 184 mm x 116 mm
ISBN 978-3-257-07081-1

Kurztext / Annotation

Große Gefühle, großes Drama - ein Meisterwerk der Weltliteratur.

Langtext

Hippolytos ist ein attraktiver junger Mann, der nichts lieber tut als jagen. Frauen interessieren ihn nicht. Das ärgert Aphrodite, die Göttin der Liebe, denn damit achtet er die Jagdgöttin Artemis höher als sie. Aus Eifersucht spinnt Aphrodite eine Intrige, die mit der Liebe einer reiferen Frau zum jungen Hippolytos beginnt und am Ende alle ins Verderben reißt. Eine wahrhaft griechische Tragödie, von einer Wucht, die ihresgleichen sucht.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Euripides, geboren zwischen 485 und 480 v. Chr. auf Salamis, gestorben 406 v. Chr. in Pella im griechischen Makedonien, ist neben Sophokles und Aischylos einer der drei großen griechischen Tragödiendichter. Von seinen etwa 90 Tragödien sind nur 18 erhalten. Seine Stücke, darunter 'Medea' und 'Die Bakchen', gehören zu den meistgespielten Dramen der Weltliteratur und inspirierten die Nachwelt über Jahrtausende zu Nachdichtungen und Vertonungen.

Drucken

Kundenbewertungen

20,60 €
(inkl. MwSt.)
noch nicht eingetroffen, voraussichtlich ab 10/2019 lieferbar
Jetzt vorbestellen