Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Rothschilds Geige

Rothschilds Geige

Erzählungen 1893-1896. Hrsg. u. Anm. v. Peter Urban

von Anton Pawlowitsch Tschechow; Übersetzt von: Gerhard Dick; Ada Knipper; Michael Pfeiffer

Erschienen 1976 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
334 Seiten; 180 mm
ISBN 978-3-257-20265-6

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Volodja der Große und Volodja der Kleine / Der schwarze Mönch / Weiberwirtschaft / Rothschilds Geige / Der Student / Der Literaturlehrer / Auf dem Gutshof / Die Erzählung des Obergärtners / Die Gattin / Anna am Halse / Weißstirnchen / Der Mord / Ariadna / Das Haus mit dem Zwischenstock

Kurztext / Annotation

Er fing an zu spielen, ohne zu wissen, was, aber es klang traurig und rührend, und Tränen liefen ihm über die Wangen. Und je mehr er überlegte, desto trauriger sang die Geige.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Anton Cechov wurde 1860 in Taganrog (Südrussland) geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und studierte dank eines Stipendiums in Moskau Medizin. Den Arztberuf übte Cechov nur kurze Zeit aus. Der Erfolg seiner Theaterstücke und Erzählungen machte ihn finanziell unabhängig. Seine Lungentuberkulose jedoch erzwang immer häufigere Aufenthalte in südlichem Klima, so dass Cechov auf die Krim übersiedelte. 1901 heiratete er die Schauspielerin Olga Knipper. Er starb 1904 in Badenweiler.

Drucken

Kundenbewertungen

12,30 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages