Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Eltern für Anfänger

Eltern für Anfänger

Mit Zeichnungen von Loriot

von Reinhart G. E. Lempp; Illustriert von: Loriot

Erschienen 2017 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
62 Seiten; m. Zeichn.; 190 mm x 127 mm
ISBN 978-3-257-20668-5

Besprechung

"Ob Loriot zeichnet, ob er spielt, ob er schreibt: Er ist urkomisch." (Neue Deutsche Literatur)

"Lieber Lempp, Sie müssen ein ungewöhnlicher Professor sein. Ihr Buch versteht das Leben und beweist, was ich immer sage: Psychologie bedeutet nichts weiter als gesunden Menschenverstand." (Summerhill)

Kurztext / Annotation

Dieses Buch, liebe junge Dame, lieber junger Mann, lesen sie eigentlich 14, 16 oder auch 18 Jahre zu spät. Aber damals konnten sie noch nicht lesen, auch hätte es sie zu dieser Zeit noch nicht interessiert, die Eltern waren für Sie damals noch kein Problem.

Langtext

Eigentlich ist dies ein Ratgeber für Kinder, die Probleme mit ihren Eltern haben. Doch da die Kinder im entsprechenden Alter noch nicht lesen können, ist es auch den groß gewordenen Kindern unbedingt zu empfehlen: Es ist nie zu spät, die eigenen Eltern zu verstehen!

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Reinhart Lempp wurde 1923 in Esslingen am Neckar geboren. Er arbeitete zunächst als Arzt und war dann Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Tübingen sowie Inhaber des Lehrstuhls. Seit 1989 war er emeritiert und lebte in Stuttgart. Er war Ehrendoktor der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Werke. Professor Lempp war verheiratet, hatte sechs Kinder und dreizehn Enkel. Er starb am 20. Februar 2012 in Stuttgart.

Loriot, eigentlich Vicco von Bülow, geboren 1923 in Brandenburg, wuchs in Berlin auf und lebte zuletzt am Starnberger See. Er studierte Malerei und Graphik an der Hamburger Landeskunstschule. Seine humoristischen Arbeiten in 'Stern', 'Weltbild' und 'Quick' machten ihn berühmt. Er wirkte als Autor, Regisseur und Darsteller in 'Ödipussi' und 'Pappa ante portas', zwei der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien, und war Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Loriot starb 2011.

Drucken

Kundenbewertungen

8,90 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages