Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Meistererzählungen

Meistererzählungen

Ausgew. v. Franz Sutter. Nachw. v. W. Somerset Maugham

von Anton Pawlowitsch Tschechow; Übersetzt von: Ada Knipper; Hertha von Schulz; Gerhard Dick

Erschienen 2004 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
272 Seiten; 180 mm
ISBN 978-3-257-21702-5

Kurztext / Annotation

Nach welchen Kriterien kann man bei einem Autor dieser Statur und Qualität die besten Erzählungen aussuchen? Am besten, indem man diese Anthologie weniger als eine Auswahl der besten Erzählungen von Anton Cechov versteht - ein wohl unmögliches Unterfangen -, als vielmehr eine Einführung in das Werk des absoluten Meisters der Erzählung.

Langtext

Nach welchen Kriterien kann man bei einem Autor dieser Statur und Qualität die besten Erzählungen aussuchen? Am besten, indem man diese Anthologie weniger als eine Auswahl der besten Erzählungen von Anton Cechov versteht - ein wohl unmögliches Unterfangen -, als vielmehr eine Einführung in das Werk des absoluten Meisters der Erzählung.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Anton Cechov wurde 1860 in Taganrog (Südrussland) geboren, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und studierte dank eines Stipendiums in Moskau Medizin. Den Arztberuf übte Cechov nur kurze Zeit aus. Der Erfolg seiner Theaterstücke und Erzählungen machte ihn finanziell unabhängig. Seine Lungentuberkulose jedoch erzwang immer häufigere Aufenthalte in südlichem Klima, so dass Cechov auf die Krim übersiedelte. 1901 heiratete er die Schauspielerin Olga Knipper. Er starb 1904 in Badenweiler.

Drucken

Kundenbewertungen

13,40 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages