Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Der Großaktionär

Der Großaktionär

Ein Fall für Kostas Charitos. Roman

von Petros Markaris; Übersetzt von: Michaela Prinzinger

Erschienen 2008 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
480 Seiten; 180 mm
ISBN 978-3-257-23787-0

Kurztext / Annotation

Ein Roman über Terror und Gewalt. Und über eine Familie, die damit umgehen muss. Ein Roman, der zeigt, warum Markaris auch international längst erfolgreich ist.

Langtext

Der Traum von einer gerechteren Welt - in seinem Namen wird Gutes getan, aber auch getötet und Gewalt ausgeübt. Dies bekommt Katerina zu spüren, als sie in die Hände von Terroristen fällt. Ihr Vater Kostas Charitos dreht fast durch. Er, der Kommissar, muss jetzt stillhalten, Geduld haben, Nerven beweisen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der neunziger Jahre und wurde damit international erfolgreich. Er hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, darunter den Pepe-Carvalho-Preis sowie die Goethe-Medaille. Petros Markaris lebt in Athen.

Drucken

Kundenbewertungen

14,40 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig in 1-2 Werktagen