Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Finstere Zeiten

Finstere Zeiten

Zur Krise in Griechenland

von Petros Markaris; Übersetzt von: Michaela Prinzinger

Erschienen 2013 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
176 Seiten; 179 mm x 113 mm
ISBN 978-3-257-24269-0

Langtext

Die moderne griechische Tragödie spielt sich in den Läden und Büros, Straßen und Wohnblocks ab. Petros Markaris beobachtet und kommentiert die einzelnen Akte in zwölf Artikeln, die er für deutschsprachige Medien wie 'Die Zeit', 'Die Wochenzeitung', 'Die Tageszeitung' und die 'Süddeutsche Zeitung' seit 2009 geschrieben hat.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der neunziger Jahre und wurde damit international erfolgreich. Er hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, darunter den 'Pepe-Carvalho-Preis' sowie die 'Goethe-Medaille'. Petros Markaris lebt in Athen.

Drucken

Kundenbewertungen

10,90 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages