Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Maiglöckchenweiß

Maiglöckchenweiß

Ein Fall für Milena Lukin. Roman

Erschienen 2019 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
352 Seiten; 179 mm x 112 mm
ISBN 978-3-257-24449-6

Kurztext / Annotation

Belgrad, die Metropole mit den vielen schönen Brücken an zwei wunderbaren Flüssen, ist erneut Schauplatz für einen Politthriller. Eine neue Herausforderung für die Kriminologin Milena Lukin Wieder ein atmosphärischer cosy crime, in dem auch gern gut gegessen und gelebt wird

Langtext

Maiglöckchen stehen an der Belgrader Straße, wo einst ein Roma-Junge von zwei Jugendlichen zu Tode geprügelt wurde. Einer der Täter konnte fliehen. Nach 25 Jahren kehrt er zurück, stellt sich der Vergangenheit und wird kurz darauf tot an der Donau aufgefunden. Selbstmord, behauptet die Polizei. Doch Milena Lukin stößt auf ein Indiz, das sie zu einem Mord führt, der einst das Schicksal eines ganzen Landes bestimmte.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Christian Schünemann, geboren 1968 in Bremen, studierte Slawistik in Berlin und Sankt Petersburg, arbeitete in Moskau und Bosnien-Herzegowina und schreibt auch als Storyliner und Drehbuchautor. 'Die Studentin' reiht sich ein in die Krimiserie um Starfrisör Tomas Prinz. Es erschienen bislang außerdem 'Der Frisör', 'Der Bruder' und 'Daily Soap'. Christian Schünemann lebt in Berlin.

Jelena Volic, geboren in Belgrad, lehrt dort Neuere deutsche Literatur- und Kulturgeschichte. Sie ist Mitarbeiterin in diversen Foren, die sich mit Serbien im europäischen Einigungsprozess befassen, und Expertin für deutsch-serbische Beziehungen. Sie lebt in Belgrad und Berlin.

Drucken

Kundenbewertungen

13,40 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages