Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Tod einer Verrückten

Tod einer Verrückten

Ein Fall für Guarnaccia

von Magdalen Nabb; Übersetzt von: Irene Rumler

Erschienen 2019 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
320 Seiten; 181 mm x 115 mm
ISBN 978-3-257-24467-0

Kurztext / Annotation

Die liebenswerte Verrückte Clementina wird ermordet. Alle im Viertel San Frediano sind entsetzt. Und Maresciallo Guarnaccia steht ohne Hinweis auf ein Tatmotiv da.

Langtext

Warum sollte jemand Clementina ermorden, jene liebenswerte Verrückte, die jeder kennt im Florentiner Stadtviertel San Frediano? Wie sie in ihrem abgetragenen Kleid immer vor der Bar mit dem Besen herumfuhrwerkte - das war ein allen vertrautes Bild. Erst als Clementina tot ist, wird klar, wie wenig man eigentlich von ihr weiß.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Magdalen Nabb, geboren 1947 in Church, einem Dorf in Lancashire, England, gestorben 2007 in Florenz. Sie studierte an der Kunsthochschule in Manchester und begann dort zu schreiben. Seit 1975 lebte und arbeitete sie als Journalistin und Schriftstellerin in Florenz.

Drucken

Kundenbewertungen

13,40 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages