Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Billy Budd

Billy Budd

von Herman Melville; Übersetzt von: Richard Moering

Erschienen 2019 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
96 Seiten; 179 mm x 122 mm
ISBN 978-3-257-24490-8

Kurztext / Annotation

Billy Budd wurde unter der Regie von Peter Ustinov verfilmt und von L. O. Coxe dramatisiert; die Novelle diente Benjamin Britten als Vorlage für eine Oper.

Langtext

Billy Budd ist ein junger Mann, der zur Zeit der Nore-Meuterei, 1797, in der British Royal Navy dient. Im Affekt erschlägt er einen Kumpanen und wird zum Tod verurteilt. Der Richterspruch droht eine jener Meutereien auszulösen, der er gerade hatte vorbeugen sollen. Es ist der Verurteilte selbst, der die Mannschaft beschwichtigt. Seine letzten Worte lauten: 'Gott segne Kapitän Vere.'

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Herman Melville kam 1819 in New York zur Welt. Ab 1841 befuhr er auf einem Walfänger den Pazifik. Zurück in den USA heiratete er und ließ sich in Massachusetts auf einer Farm nieder. Nach dem Misserfolg von 'Moby-Dick' 1851 schrieb er unter Ausschluss der Öffentlichkeit, bis er seine Schriftstellerkarriere und die Farm aufgab und im Hafen von New York bei der Zollbehörde eine Anstellung fand. Er starb 1891 in New York.

Drucken

Kundenbewertungen

10,90 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages