Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Benjamin Kiesel

Benjamin Kiesel

Die Geschichte einer Freundschaft

von Jean-Jacques Sempe; Gelesen von: Nikolaus Heidelbach; Übersetzt von: Anna Cramer-Klett

Erschienen 2008 bei Diogenes Verlag AG; Diogenes
Sprache: Deutsch
143 mm x 126 mm; ab 8 Jahre
ISBN 978-3-257-80068-5

Hauptbeschreibung

Benjamin Kiesel hat ein Problem: Er wird ständig rot. Und auch Rudi Rettich hat eines: Andauernd muss er niesen. Die zwei kleinen Nonkonformisten werden Freunde, denen gelingt, was wohl nur Nonkonformisten gelingen kann: Sie retten den Erwachsenentraum vom Überdauern der Kinderfreundschaft.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Jean-Jacques Sempé, geboren 1932 in Bordeaux, lebt in Paris. Die Karikaturen in ›Paris Match‹, ›Punch‹, ›Marie-Claire‹ und in ›L'Express‹ waren nur erste Schritte zum Höhepunkt beim ›New Yorker‹, für den er ab 1978 arbeitete. Unumgänglich ist es, zusammen mit Sempé Namen wie René Goscinny, Modiano und Patrick Süskind zu erwähnen. Ohne sie wären Figuren wie ›Der kleine Nick‹, ›Catherine, die kleine Tänzerin‹ und ›Herr Sommer‹ undenkbar.

Drucken

Kundenbewertungen

14,50 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages