Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Warten Vergessen

Warten Vergessen

von Maurice Blanchot; Übersetzt von: Johannes Hübner

Erschienen 2019 bei Suhrkamp
Sprache: Deutsch
120 Seiten; 182 mm x 118 mm
ISBN 978-3-518-24210-0

Langtext

Wichtige Nachauflage

"Wartete man auf etwas Bestimmtes, so wartete man schon etwas weniger."

Vielleicht könnte man Warten Vergessen einen Bericht nennen - aber höchstens einen Bericht von etwas, das sich nicht berichten läßt. Er handelt von Paradoxien, von dem Erinnern, das zugleich Vergessen wäre, von der Anwesenheit, die zugleich Abwesenheit ist, von der Vereinigung, die Entzweiung zu werden droht. Dieses extreme Buch, in dem der Handlung kaum noch Platz gelassen wird, versucht, das Stillstehen der Zeit fühlbar, spürbar, nachempfindbar zu machen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Blanchot, Maurice
Maurice Blanchot (1907-2003), Erzähler und Essayist, ist eine Schlüsselfigur der Literatur des 20. Jahrhunderts.

Drucken

Kundenbewertungen

10,90 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages