Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Romane schreiben

Romane schreiben

Geschichten entwickeln, Figuren zeichnen, Stil finden

Erschienen 2019 bei Haymon Verlag
Sprache: Deutsch
192 Seiten; 205 mm x 125 mm
ISBN 978-3-7099-3474-6

Langtext

ENDLICH LOSLEGEN UND SEINE GESCHICHTE ERZÄHLEN!
Ihnen brennt schon lange eine GESCHICHTE unter den Nägeln, die Sie endlich AUFS PAPIER BRINGEN möchten, aber SIE WISSEN NICHT, WIE SIE ANFANGEN SOLLEN? Sie haben einen Kurs in KREATIVEM SCHREIBEN belegt und möchten Ihre Kenntnisse vertiefen? - Egal, ob Sie ganz zu Beginn stehen oder Sie schon SCHREIBERFAHRUNGEN gesammelt haben: Gustav Ernst und Karin Fleischanderl - die Gründer der Leondinger Akademie für Literatur, aus der schon zahlreiche verlegte und preisgekrönte AutorInnen hervorgegangen sind - begleiten Sie VON DEN ERSTEN SCHREIBVERSUCHEN über den Aufbau einer KOMPLEXEN DRAMATURGIE BIS HIN ZUM FEINSCHLIFF IHRER TEXTE.

HAT SIE DIE FASZINATION DES SCHREIBENS ERST EINMAL GEPACKT, WERDEN DIESE FRAGEN SIE BESTIMMT BESCHÄFTIGEN:
- Wie PLANE ich meinen Roman?
- Worauf muss ich bei der ERZÄHLPERSPEKTIVE achten?
- Wie baue ich HANDLUNG und SPANNUNG auf?
- Wie gelingen mir lebendige DIALOGE?
- Wie finde ich meinen individuellen SCHREIBSTIL?
- Wie bringe ich das Schreiben in meinem stressigen BERUFSLEBEN und FAMILIENALLTAG unter?
- Wie werde ich endlich meine SCHREIBBLOCKADE los?

VOM ERSTEN SATZ BIS ZUM FULMINANTEN FINALE - SO GELINGT DER SPANNUNGSBOGEN!
Gustav Ernst und Karin Fleischanderl sind EXPERTINNEN auf ihrem Gebiet: Dank der jahrelangen Zusammenarbeit mit angehenden AutorInnen schöpfen die beiden aus einem REICHEN ERFAHRUNGSSCHATZ. In ihrem Buch zeigen sie anhand KONKRETER BEISPIELE, wie Sie DYNAMISCHE FIGUREN mit emotionaler Tiefe schaffen, AN IHRER SPRACHE FEILEN und Romane schreiben, die Ihre LESER BERÜHREN werden. Mit der Hilfe der SCHREIBPROFIS verwandeln Sie Stolpersteine in meisterbare Herausforderungen: Die Schreibakademie-GründerInnen zeigen die häufigsten Fehler beim SCHREIBEN LITERARISCHER TEXTE auf und geben WERTVOLLE TIPPS für die VERLAGSSUCHE. Wir wünschen schönes und erfolgreiches Schreiben!

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

GUSTAV ERNST arbeitet u. a. als Herausgeber, Schriftsteller und Leiter von Literatur- und Drehbuchworkshops und wurde für sein Schaffen schon mehrfach ausgezeichnet. Gemeinsam mit Karin Fleischanderl gründete und leitet er die Leondinger Akademie für Literatur. KARIN FLEISCHANDERL ist als Übersetzerin, Herausgeberin und Veranstalterin im Literaturbetrieb tätig und war 2009/2010 Jurorin beim Ingeborg-Bachmann-Preis. So wie Gustav Ernst war bzw. ist auch sie langjährige Herausgeberin der Literaturzeitschriften "Wespennest" (bis 1996) und "kolik" (seit 1997).

Drucken

Kundenbewertungen

Jedes Buch beginnt mit dem ersten Satz ... 11. August 2019
Viele von uns träumen, einen Roman zu schreiben. Am besten gleich einen Bestseller wie Ken Follet oder Dan Brown. Dieses Kompendium gibt Tipps, wie man seinem Traum näher kommen kann. Das Buch behandelt so wichtige Elemente wie Dramaturgie, Perspektiven, Dialoge, Plausibilität, Textformen, Humor und als schier unerschöpfliches Thema: ?Katastrophen im Text?. Zu guter Letzt gehen die Autoren der Frage nach ?Wie finde ich einen Verlag??, Mit oder ohne Agent? Oder doch Self-Publishing? Meine Meinung: Schreibratgeber gibt es wie Sand am Meer. Was hat mich bewogen diesen zu lesen? Zum ersten, sind die beiden Autoren Gründer der ?Leondinger Akademie für Literatur? und zum zweiten ist das Buch kompakt und beleuchtet Stolperfallen, die in anderen Schreibratgebern nicht so dezidiert vorkommen. Der dritte Grund dieses Buch zu lesen, liegt darin, dass es auf die Besonderheiten auf dem österreichischen Buch- und Verlagsmarkt Rücksicht nimmt. Das beginnt bei den sprachlichen Unterschieden und endet bei der Höhe einer Auflage. Worin liegt nun der Nutzen dieses Ratgebers? Das ist auf den ersten Blick nicht ganz einfach zu beantworten. Die Autoren legen eher Wert auf gehobene Literatur. Wer also daran denkt, einen belletristischen, leicht lesbaren Roman zu schreiben, wird mit so manchem Rat nicht ganz glücklich werden. Im Kapitel ?Katastrophen im Text? wird an Hand von Bespielen erklärt, wie eng die Gratwanderung zwischen ?Kitsch? und ?Literatur? ist und wie leicht man vom Weg des sprachlich gelungenen Textes abgleiten kann. Manches Rüstzeug eines angehenden Autors wird hier einfach vorausgesetzt und daher eher kurz gehalten: z.B. die korrekte Handhabung von Syntax, Orthografie, Zeitformen usw.. Oder den ehernen Willen seine Geschichte zu Papier zu bringen oder die Zeit zum Schreiben erübrigen. Das, ist dann genau der Knackpunkt, an dem Neo-Schreiber verzweifeln. Der normale Alltag, mit Beruf und Familie, erlaubt oft nicht, sich eingehend und ausschließlich mit seinem Roman zu beschäftigen. An anderer Stelle wird eingeräumt, dass die wenigsten (österreichischer) Autoren nur vom Schreiben leben können. Gut gefallen mir die ?nützlichen Adressen? und ?weiterführende Literatur? im Anhang. Einige davon, wie. z.B. die ?Autorenwelt? kenne ich bereits. Fazit: Dieser Ratgeber wendet sich eher an Autoren, die ?gehobene? Literatur schreiben (wollen). Einige Tipps bzw. Anmerkungen sind allerdings auch für alle Schreiberlinge nützlich. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.
20,90 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages