Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Eine Stimme in der Nacht

Eine Stimme in der Nacht

Commissario Montalbano hört auf sein Gewissen. Roman

von Andrea Camilleri; Übersetzt von: Rita Seuss; Walter Kögler

Erschienen 2018 bei Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
272 Seiten; 205 mm x 129 mm
ISBN 978-3-7857-2612-9

Besprechung

"Erfrischend unorthodox!" Meins, 16/05/2018 "Dieser Krimi bietet einen Montalbano in Bestform und einen Camilleri, der seinen Fans großes Lesevergnügen schenkt." Ruhr Nachrichten, 03/05/2018 "Zwei komplexe, komplizierte Geschichten, pointiert, mit vielen starken Dialogen und reduzierten Beschreibungen. Camilleri erzählt mit Witz und Ernsthaftigkeit eine spannende Geschichte um Korruption, Gier und Skrupellosigkeit, reflektiert dabei kritisch auf die Paradigmen realer sozio-ökonomischer Verhältnisse Siziliens." Krimi-Couch, 14/6/2018

Langtext

Im sizilianischen Vigàta verschwindet eine stattliche Summe aus der Geldkassette eines Supermarkts, der von der Mafia kontrolliert wird. Tags darauf findet man den Geschäftsführer erhängt. Wenig später erhält Commissario Montalbano Besuch von Giovanni Strangio, dem Sohn eines einflussreichen Lokalpolitikers. Strangio hatte nach der Rückkehr von einer Geschäftsreise seine Lebensgefährtin ermordet in der Wohnung aufgefunden.
Während der Polizeipräsident aus Furcht vor einem Skandal manchem Schwur nur allzu gerne Glauben schenkt, bleibt Montalbano unbeirrt von wasserdichten Alibis. Und läuft zur Bestform auf, wenn es darum geht, skrupellose Mörder mit seinen ganz eigenen Methoden in die Falle zu locken ...

Biografische Anmerkung zu den Verfassern


Andrea Camilleri begeistert mit seinem vielfach ausgezeichneten Werk ein Millionenpublikum. Ob er seine Leser mit seinem unwiderstehlichen Helden Salvo Montalbano in den Bann zieht, ihnen mit kulinarischen Köstlichkeiten den Mund wässrig macht oder ihnen unvergessliche Einblicke in die mediterrane Seele gewährt: Dem Charme der Welt Camilleris vermag sich niemand zu entziehen.


Drucken

Kundenbewertungen

Montalban kämpft gegen mehrere Fronten 06. Juli 2018
von PFIFF
Commissario Montalban muss einen grausamen Mord an einer jungern Frau aufklären und den Tod des Geschäftsführers eines Supermarktes in Vigatà. Nichts ist so wie es scheint. Das Blatt wendet sich in beiden Fällen. Die Intuition von Montalban und eine listige Vorgehensweise entlarven letztendlich die wahren Schuldigen und führen sie einer gerechten Strafe zu, die mit normalen Mitteln nicht zu erreichen gewesen wäre. Montalban muss gegen mehrere Fronten in den eigenen Reihen kämpfen. Mächtige Politiker und Vorgesetzte machen ihm das Leben schwer. Doch er wäre nicht Montalban, wenn ihm nicht geeignete Mittel einfallen würden, Gleiches mit Gleichem zu vergelten.
Montalbano 27. April 2018
von begine
Ich habe schon mehrere Bücher von Andrea Camilleri gerne gelesen. In diesem Roman geht es wieder um einen neuen Fall mit Commissario Montalbano. Dieser wird gerade 58 Jahre alt und er fühlt sich alt. Dieser Fall ist interessant und Montalbano hat es nicht leicht. In einem Supermarkt wird Geld gestohlen. Der Geschäftsführer wird verdächtigt und nach dem Verhör begeht er angeblich Selbstmord. Dann wird eine junge Frau bestialisch ermordet. Montalbano ermittelt mit ungewöhnlichen Methoden, wie es seine Art ist. Der Autor lässt uns an den Gedanken und Ermittlungen des Ermittlerteams teilnehmen. Sie haben auch keine Skrupel Lokalpolitiker aufs Korn zu nehmen. Ich habe den Roman wieder ganz gerne gelesen.
23,70 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb 24h