Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Kult-Kanzler Kreisky

Kult-Kanzler Kreisky

Mensch und Mythos

Erschienen 2020 bei Carl Ueberreuter Verlag
Sprache: Deutsch
196 Seiten; 222 mm x 152 mm
ISBN 978-3-8000-7746-5

Langtext

Vor fünfzig Jahren, am 1. März 1970 erzielte die SPÖ unter Bruno Kreisky bei der Nationalratswahl die relative Mehrheit. Kreisky bildete eine Minderheitsregierung. Damit begann eine Ära, die 13 Jahre dauern und Österreich tief verändern sollte. Als Kanzler ist er mehrfacher Rekordhalter: Keiner vor oder nach ihm wurde so spät im Leben Regierungschef, niemand blieb so lange im Amt, keiner gewann so viele Wahlen hintereinander. Vor dreißig Jahren, am 29. Juli 1990 starb Bruno Kreisky. Wer war dieser Mann? Worin bestand seine Macht, sein Mythos? Christoph Kotanko, der "Doyen des innenpolitischen Qualitätsjournalismus" (so das Magazin "Trend"), hat zahlreiche Gespräche mit den engsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt und beschreibt informativ und kritisch die Kultfigur Kreisky.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Kotanko, Christoph
Christoph Kotanko, geboren 1953 in Oberösterreich, studierte in Wien und Paris. Innenpolitischer Journalist bei "Wochenpresse" und "Profil", "Kurier"-Chefredakteur 2003 bis 2010, seither Wien-Korrespondent der "OÖ Nachrichten". Drei Mal "Chefredakteur des Jahres". Ausgezeichnet mit dem Kurt-Vorhofer-Preis. Innenpolitischer Journalist des Jahres 2019 und Offizier des Verdienstordens der Französischen Republik.

Drucken

Kundenbewertungen

23,95 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig in 3-4 Werktagen