Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Außer Rufweite

Außer Rufweite

Lyrik 1992-2013

Erschienen 2016 bei Haymon Verlag
Sprache: Deutsch
384 Seiten; 212 mm x 134 mm
ISBN 978-3-85218-660-3

Besprechung

"2400 Seiten Prosa und Lyrik sind da zusammengekommen, weit gefächert in Thematik wie Tonalität, immer jedoch eigensinnig, dringlich, abgründig, aus dem Glutkern der Erinnerung geschaffen. Im Werk von Klaus Merz finden die Phantasie des Träumers und die Exaktheit des Uhrmachers aufs Schönste zusammen." NZZ am Sonntag, Manfred Papst

Langtext

Präzise, dicht, berührend: Meisterhafte Lyrik von Klaus Merz.

Die Lyrik gehört zu Klaus Merz' Meisterdisziplinen. Sie ist jene Gattung, welcher er seit seinen literarischen Anfängen verpflichtet ist. Davon zeugen sowohl die ersten Veröffentlichungen in den späten 1960er-Jahren als auch die jüngsten beiden Bände "Aus dem Staub" (2010) und "Unerwarteter Verlauf" (2013). Und davon zeugt ebenso die Werkausgabe, die in Band 1 die frühen Gedichte versammelt und nun mit Band 7, den Gedichten von 1992 bis 2013, ihren Abschluss findet.
Klaus Merz wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Gottfried-Keller-Preis, dem Basler Lyrikpreis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis für sein gesamtes Werk. In "Außer Rufweite" bietet er tiefe Einblicke in das poetische Kerngeschäft eines Dichters, der kaum je ein Wort zu viel verloren hat. Stattdessen ist er auf neue Wörter gestoßen, die Ausblicke schaffen, uns staunen machen im Stillen - oder gerade dort, wo wir es am wenigsten erwarten.

"Klaus Merz vollbringt mit zwei drei einfachen Wörtern ein literarisches Wunder."
Peter von Matt"Klaus Merz gehört zu den renommiertesten Autoren der Schweiz. Den großen Worten und Gesten hält er seit jeher seine zart gearbeiteten Texte entgegen."
ORF, Katja Gasser

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Klaus Merz, geboren 1945 in Aarau, lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Unterkulm/Schweiz. Veröffentlicht Lyrik, Prosa, Essays, Hörspiele und Theaterstücke. Vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2012 mit dem Basler Lyrikpreis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis für sein gesamtes Werk. Seine Texte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Markus Bundi, geboren 1969, lebt in Baden/Schweiz. Autor (zuletzt: "Die Rezeptionistin". Erzählung, 2014) und Herausgeber, u.a. der Werkausgabe von Klaus Merz im Haymon Verlag.

Drucken

Kundenbewertungen

24,90 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb 24h