Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Der Krieg vor dem Krieg

Der Krieg vor dem Krieg

Wie Propaganda über Leben und Tod entscheidet

Erschienen 2019 bei Westend
Sprache: Deutsch
224 Seiten; 214 mm x 136 mm
ISBN 978-3-86489-243-1

Besprechung

"Klug, fundiert, differenziert und provokant belegt er, dass es kaum noch möglich ist zu unterscheiden: Wann enden militärische Provokationen? Wann beginnt ein Krieg? Nachvollziehbar zeigt der Publizist auf, dass die Grenzlinien zwischen Kriegshandlungen und Friedenszuständen fließend geworden sind." BFS-Trendinfo

"Handelskriege, Cyberkriege - in allen Lebensbereichen werden wir auf Auseinandersetzungen vorbereitet." WDR3

"Ulrich Teusch ist ein hervorragendes, aufschlussreiches Werk gelungen, dicht wie gekonnt geschrieben, wie ein hochspannender Politthriller, mit dem Unterschied, dass es ein Sachbuch ist, das die zuverlässigen Quellen an wichtigen Stellen immer parat hat." Lovelybooks

"Ein Buch, das sich zu lesen lohnt." norberthaering.de

"Ulrich Teusch lohnt sich. Leseempfehlung, unbedingt." medienblog.hypotheses.org

Kurztext / Annotation

Wie funktioniert Kriegspropaganda heute?

Langtext

Die Grenzen zwischen Krieg und Frieden werden immer poröser: Wirtschaftskriege, Cyberkriege, hybride Kriege, Propagandakriege. Krieg ist, global betrachtet, zu einem Normalzustand geworden. Wir leben in Zeiten des permanenten Krieges.
Krieg geht stets mit Kriegspropaganda einher. Ulrich Teusch seziert in diesem Buch aktuelle und historische Propagandastrategien und beleuchtet die Interessen der Kriegsverkäufer in Politik, Wirtschaft, Militär und Medien. Die gute Nachricht: So bedrohlich Kriegspropaganda nach wie vor ist - sie hat den Zenit ihrer Leistungsfähigkeit überschritten. Sie stößt immer öfter an Grenzen. Das eröffnet allen, die für eine friedliche und freie Welt streiten, große Chancen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Teusch, Ulrich
Ulrich Teusch, Prof. Dr., lebt als freier Publizist in Edermünde bei Kassel. Er schreibt Sachbücher und ist Hörfunkautor. Für sein SWR-Feature "Nicht schwindelfrei - Über Lügen in der Politik" erhielt er 2013 den Roman- Herzog-Medienpreis. Im Dezember 2015 lief dann sein viel beachtetes Feature im SWR mit dem Titel "Vertrauen ist gut ... Die Medien und ihre Kritiker". Bücher zuletzt: "Die Katastrophengesellschaft: Warum wir aus Schaden nicht klug werden" und "Jenny Marx - die rote Baronesse".

Drucken

Kundenbewertungen

19,50 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages