Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover JUDAS GOAT

JUDAS GOAT

Horrorthriller

Erschienen 2018 bei Luzifer Verlag
Sprache: Deutsch
200 Seiten
ISBN 978-3-95835-333-6

Kurztext / Annotation

Seit über zwanzig Jahren hat Lenny Cates nichts mehr von seiner alten College-Flamme Sheena gehört. Ihre Romanze war so stürmisch wie kurz gewesen, und so wundert es ihn ein wenig, als er von ihrem plötzlichen Ableben erfährt und feststellen muss, dass sie ausgerechnet ihm ihr gesamtes Anwesen vererbt hat.
Neugierig darauf, die letzten Tage vor ihrem tragischen Tod aufzuarbeiten, taucht Lenny in Sheenas Leben ein, welches am Ende von Einsamkeit, Depressionen und Experimenten mit Schwarzer Magie gekennzeichnet war.
Schnell muss Lenny feststellen, dass Sheenas Tod etwas Unersättliches und Dämonisches wachgerüttelt hat: eine Wesenheit, so alt wie die Menschheit selbst. Geduldig lauert sie in dieser kleinen Stadt, in der die Schrecken der Vergangenheit niemals vergessen sein werden, wo das Leid ewig währt und nichts so ist, wie es den Anschein hat.

Greg F. Gifune ist ein internationaler Bestsellerautor.

'Der beste Autor für Horror und übernatürliche Thriller der heutigen Zeit.' - New York Times Bestseller-Autor Christopher Rice

Seine Werke wurden in mehrere Sprachen übersetzt und erhielten bereits Aufmerksamkeit in Hollywood.
Sein Roman THE BLEEDING SEASON, ursprünglich im Jahr 2003 veröffentlicht, wird als Klassiker des Genres gefeiert und gilt als einer der besten Horror-Romane des Jahrzehnts. Im Jahr 2015 wird seine Kurzgeschichte HOAX mit Rodney Eastman Stern (Nightmare on Elm Street-Reihe, I Spit on Your Grave Remake) und Tiffany Shepis (The Violent Kind) und Eric Shapiro (The Rule of Three) verfilmt. Greg arbeitet als Senior Editor bei Darkfuse. Er wohnt in Massachusetts mit seiner Frau Carol, einer Schar Katzen und zwei Hunden, Dozer und Bella.

Textauszug

-3-

Lenny flitzte die kurvenreiche Landstraße entlang, und hielt nach Straßenschildern Ausschau, aber Meile für Meile sah er lediglich dichte Wälder, die auf beiden Seiten in die Höhe ragten. Er war seiner Wegbeschreibung zur richtigen Ausfahrt nach Trapper Woods gefolgt, hatte aber bisher weder ein anderes Auto noch irgendwelche Anzeichen von Zivilisation gesehen. Er wollte sich gerade erneut seiner Wegbeschreibung widmen, als er auf einmal ein uraltes Schild auf der Seite erblickte, auf der eine Straße vor ihm aus dem Wald auftauchte.

TRAPPER WOODS, gegründet 1782.

Lenny verlangsamte seine Fahrt. Nach einer Kurve erblickte er endlich die Anfänge einer Stadt. Er hielt sich rechts, folgte einem anderen Schild - dieses Mal für die Hauptstraße - und fuhr direkt auf einen reizenden kleinen Boulevard zu. Malerisch wie eine Postkarte, mit unfassbar sauberen Bürgersteigen und sorgfältig erhaltenen Gebäuden. Anstelle von Handelsketten, gewöhnlicher Architektur oder Fast Food-Restaurants bestand das Geschäftsviertel von Trapper Woods aus bescheidenen Häusern, die alle in einer Reihe auf quadratischen, sehr gepflegten Rasenflächen standen. Hier waren vor allem kleine Einzelhandelsgeschäfte zu finden; direkt dahinter lag ein einladender Stadtplatz mit Bänken, einem öffentlichen Park und einem kleinen Brunnen. In dessen Mitte befand sich die Statue eines grauhaarigen Grenzers, der eine Flinte in seinen Händen und eine Waschbär-Mütze auf seinem Kopf trug, und förmlich einem Roman von James Fenimore Cooper entsprungen zu sein schien.

Auf einer nahegelegenen Straße, die auf einem großen Hügel in der Ferne lag, erkannte er eine Poststation, das Rathaus und eine Bücherei. Sie alle glichen historischen Gemäuern aus einer anderen Ära, die im Laufe der Jahre sorgfältig restauriert und saniert worden waren. Sollte Trapper Woods eine eigene Polizeistation und eine Feuerwehr haben, befanden sich diese offensichtlich irgendwo anders in der Stadt, da Lenny von ihnen nicht das Geringste sah.

Er lenkte den Wagen nun in eine leere Parklücke und betrachtete einen Moment lang seine Umgebung. Es gab so gut wie keinen Verkehr; und er zählte nur drei Personen, die die Straße entlangschlenderten. Dieser Platz war das absolute Gegenteil zum stockenden lauten Verkehr und den über Manhattans Bürgersteige strömenden Menschenmassen, an die er so sehr gewöhnt war. Aber in Anbetracht aller Dinge war dies vielleicht gar keine schlechte Sache.

Lenny stieg jetzt aus dem Auto in die brutale Kälte hinaus und überquerte eilig die Straße zu einer Rechtsanwaltskanzlei an der Ecke.

Kaum war er durch die Tür getreten, befand er sich auch schon in einem nüchternen Empfangsbereich.

Eine Frau mittleren Alters hinter einem Schreibtisch, schaute ihn jetzt über ihre halben Brillengläser hinweg an und lächelte. "Guten Morgen! Kann ich Ihnen vielleicht helfen?"

"Guten Morgen", sagte Lenny und bemerkte, dass sie, obwohl sie drinnen arbeitete, lange weiße Handschuhe trug. Er versuchte, nicht auf ihre Hände zu starren; vielleicht litt sie ja an einer Hautkrankheit oder etwas Ähnlichem. "Mein Name ist Leonard Cates, ich würde gern Mr. Kinney sprechen."

Die Frau nahm nun ihre Brille ab, legte die Papiere, mit denen sie beschäftigt gewesen war, zur Seite und griff zum Telefon, das an der Ecke ihres Schreibtisches stand. "Einen Augenblick, bitte." Sie gab die Information telefonisch weiter, legte auf und wies auf drei bequeme Stühle an der Seitenwand. "Mr. Kinney wird gleich bei Ihnen sein."

"Danke." Er zog seine Handschuhe aus und nahm den Schal ab.

Sie zeigte jetzt auf einen langen Tisch an der Rückwand, auf dem eine Kanne Kaffee, Styroporbecher, Papierservietten und eine Schachtel mit Donuts standen. "Bedienen Sie sich ruhig."

Lenny goss sich daraufhin einen Becher Kaffee ein und wollte sich gerade einen Schokoladen-Donut aus der Schachtel nehmen, als ein u

Beschreibung für Leser

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Drucken

Kundenbewertungen

3,99 €
(inkl. MwSt.)
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!