Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover DIE FARM

DIE FARM

postapokalyptischer Roman

von Tom Abrahams; Übersetzt von: Andreas Schiffmann

Erschienen 2017 bei Luzifer Verlag
Sprache: Deutsch
296 Seiten
ISBN 978-3-95835-211-7

Kurztext / Annotation

'Eines der Bücher, die Sie lesen sollten, wenn Sie The Walking Dead lieben.' [Bookbub]

'Eine überzeugende neue Stimme, die ganz sicher alle Fans postapokalyptischer Literatur begeistern wird.' [Russell Blake]

Inhalt:

Er dachte, er wäre vorbereitet. Er dachte, seine Familie wäre sicher. Er hatte sich geirrt.
Fünf Jahre, nachdem eine Lungenpest zwei Drittel der Weltbevölkerung auslöschte, lebt Armeeveteran Marcus Battle zurückgezogen und isoliert, allein mit seinen Waffen, seinen Essensvorräten und den Gräbern seiner Frau und seines Kindes.
Ohne zu ahnen, welches Chaos in der Welt ausserhalb seiner Ranch im Herzen von Texas herrscht, lebt Marcus ein spartanisches Leben. Wer ungefragt sein Land betritt, wird erschossen.
Doch dann sucht eine verzweifelte, von marodierenden Horden gejagte Frau bei ihm Zuflucht, und Marcus muss eine Entscheidung fällen:
Soll er sie den Mördern überlassen, um sich nicht selbst zu gefährden, oder soll er ihr helfen und dafür sein schützendes Heim verlassen?

Tom Abrahams ist Mitglied der International Thriller Writer's Association. Er schreibt post-apokalyptische Thriller, Action-Abenteuer und Polit-Thriller.
Tom lebt in Houston mit seiner Frau Courtney und ihren beiden Kindern.

Textauszug

Kapitel 1

12. Oktober 2037, 23:56 Uhr - Jahr 5 nach dem Ausbruch - östlich von Rising Star, Texas

Marcus Battle schaute durchs Visier. Obwohl er in seinem grün-schwarzen Sichtkreis nichts entdeckte, wusste er, dass etwas - oder jemand - dort draußen war. Die Stolperfalle dreihundert Yards vor seiner Fronteinfahrt hatte einen Alarm ausgelöst, also konnte er nicht mehr allein sein.

Er lag in dreizehn Fuß Höhe auf dem Bauch, versteckt im aus Kiefernholz gebauten Baumhaus seines Sohnes, das in einer Eiche hing. Die Mündung des zwanzig Zoll langen Laufs seines Gewehrs hatte er mittig auf die Kante einer breiten Lücke zwischen den Latten in einer Ecke gelegt.

Von dort aus konnte sich Battle einen guten Überblick verschaffen und Eindringlinge problemlos aufhalten, sobald sie zu nahe kamen. Sie kamen immer zu nahe; er hielt sie immer auf.

Battle kramte ein Pfefferminzkaugummi aus seiner Brusttasche und steckte es sich in den Mund. Dann schaute er wieder durchs Visier. Nichts.

Er nahm den Zeigefinger vom Abzug des halbautomatischen Gewehrs, eines DPMS Prairie Panther King's Desert Shadow vom Kaliber .223. Sein Kosename dafür lautete 'Inspector', in Anlehnung an Der rosarote Panther. Alle seine Waffen trugen Namen von Filmfiguren.

Als Battle auf die Uhr schaute, war es kurz vor Mitternacht. Bis er den Eindringling - vielleicht waren es auch mehrere - identifiziert hatte, konnte ihm die Zeit lang werden. Nach dem Seuchenausbruch vor fünf Jahren erlebte er Nächte wie diese häufig.

Er schmatzte, der Kaugummi schmeckte gut. Leider war er zu klein, weshalb Battle keine Blase hinbekam. Auf einmal hörte er Schritte.

Genauer gesagt handelte es sich um Geraschel und ein Knistern von Laub, durch das jemand lief ... auf seine Einfahrt zu. Battle schaute abermals durchs Visier und ließ den Blick übers Gelände schweifen, auf dem vereinzelt andere Eichen standen, die sein Anwesen vor der Hauptverkehrsstraße verbargen.

Er suchte links und dann rechts. Als er das Gewehr wieder in die Gegenrichtung schwenkte, sah er eine grüne Gestalt, die sich zügig aufs Tor zubewegte. Sie verschwand hinter einer Eiche und schnellte dann zwischen zwei weiteren hindurch. Selbst mit Nachtsichtgerät machte Battle die Dunkelheit zu schaffen. Zu viel Licht, und sie funktionierten nicht; zu wenig, und man konnte sie genauso wenig gebrauchen.

Schließlich atmete er langsam aus und hakte den Finger wieder ein. Dabei stemmte er das Gewehr gegen seine Schulter und behielt den Eindringling im Visier, wobei er seinen Weg vorausberechnete.

"So fern der Osten ist vom Westen", flüsterte er bei sich, "hat er von uns entfernt unsere Vergehen."

Battle biss die Zähne zusammen. Gerade als er abdrücken wollte, schrie eine Frau auf.

"Hilfe!", japste sie atemlos. Ihre Bitte verhallte im wolken- und mondlosen Himmel. "Helfen Sie mir, bitte!" Sie lief nun von der Einfahrt davon, und zwar parallel zu dem Zaun entlang der Vorderseite des Geländes, der die zentralen zwei Morgen Land des Grundstücks umschloss. Sie bewegte sich in Richtung Westen, also genau auf Battle zu.

Er wusste, dass dies eine Falle sein konnte. Möglicherweise fungierte sie als Köder, um ihn von seinem sicheren Ausguck nach unten zu locken. Nicht weit entfernt hinter Eichen konnten Männer auf der Lauer liegen, um ihn zu erschießen. Dennoch ermahnte ihn eine innere Stimme zum Warten, statt gleich zu feuern.

Je weiter sich die Frau dem Baumhaus näherte, desto weniger zweifelte er daran, dass sie sich wirklich fürchtete. Sie stolperte über ihre eigenen Füße und verlor das Gleichgewicht, während sie an der Geländegrenze entlang hastete. Ohne Mondlicht konnte Battle so gut wie gar nichts durchs Visier ausmachen.

Zwischen den Eichen weiter südlich raschelte es ebenfalls. Von dort kamen mindestens zwei Männer gerannt, die hörbar schnauften. Einer war schneller als der andere.

Beschreibung für Leser

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Drucken

Kundenbewertungen

Weiter stöbern:Weltuntergang PandemieNew York Times ny times usa AmerikaTerror Roman luzifer verlag luciferLiebe Monster Pulp Spannung SuspenseDepression Geschichte Jugend KlassikerAbenteuer audible blackout Crime Dramapost mortembestsellerliste spiegelbestsellerthriller neuerscheinungenthriller kindlethriller buchthriller bestsellerscience fiction kostenlosscience fiction kindlescience fiction deutschscience fiction bücherkrimis und thrillerkrimi bestsellerkindle ebooks deutsch krimikrimi neuerscheinungenkrimigruselromanegrusel kostenlosgrusel für erwachsenefantasy romanefantasy deutschfantasy bücherebooks prime krimiebooks kindle krimibücher krimibücher krimi deutschkindle ebookkindle bücherkindleisbn nummer eingebenenglische bücherebooksebookbücher neuerscheinungenbücherBuchclive cussleraction kostenlosaction militäraction bücheraction abenteueraction thrilleraction thriller deutschaction fantasyrussell blakeabenteuerromane kindle für erwachseneAbenteuerromanabenteuerroman deutschendzeit bücherdystopie romanedystopie erwachsenedystopie bücherapokalypse bücherapokalypse buchthriller amerikanew yorkluziferverlagVergeltungRachesommerlichroadtripreiseurlaubslektüreurlaubskrimiscience fiction thrillerscifiscience-fictionsciencefictionhorror kostenloshorror deutschhorror deutsch kindlehorror thrillerhorrorthrillerhorror bücherfantasy thrillerfantasythrillerfantasy buchfantasybücherbuchermilitäractionaction-thrilleractionthrillerundercoverendzeitthrillerendzeit thrillerdystopie thrillerdystopiethrillerapocalypseAbenteuerAmerikaCrimeDramaLiebeMonsterNew York TimesPandemiePulpRomanSpannungSuspenseTerrorWeltuntergangapokalypseaudibleblackoutdystopieendzeitfantasygruselhorrorisbn nummerluciferluziferluzifer verlagneuerscheinungneuerscheinungenny timessommerthrillerusaverlagactionBelletristik / RomaneKrimi / Thriller
4,99 €
(inkl. MwSt.)
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!