Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover DIE WIEDERGÄNGER - Ein Bericht aus dem 18. Jahrhundert

DIE WIEDERGÄNGER - Ein Bericht aus dem 18. Jahrhundert

Dies ist die wahre Geschichte der Vampire

Erschienen 2017 bei Luzifer Verlag
Sprache: Deutsch
400 Seiten
ISBN 978-3-943408-36-2

Kurztext / Annotation

Serbien, Anfang des 18. Jahrhunderts. Nach dem Krieg gegen die Türken ist das Land verwüstet. Hunger und Krankheiten regieren an der schwach befestigten Militärgrenze gegen das osmanische Reich.

Gerüchte werden laut: In vielen Dörfern verlassen die Toten ihre Gräber und treiben unter den Lebenden ihr Unwesen. Nachzehrer werden sie genannt, Neuntöter, Moroi. Sie kehren zurück, so heißt es, um sich zu holen, was ihnen im Leben verwehrt geblieben ist. Die Religion redet von der Auferstehung, die Wiedergänger leben sie.

An der Schwelle zur Aufklärung streiten sich in ganz Europa Wissenschaftler, Philosophen und Theologen über das Phänomen. Staat und Kirche greifen hart gegen die 'Gemütsseuche' durch.

Dies ist die Geschichte von Micula und Amna, verdächtigt, Nachfahren eines Wiedergängers zu sein.
Dies ist die Geschichte des Mönchs Guido de Torrenti, der den Glauben an Gott verlor und das ewige Leben fand.
Dies ist die Geschichte des Kameralprovisors Heinrich Ignaz Frommenthal, der erfahren musste, was er nie erfahren wollte.
Dies ist die wahre Geschichte der Vampire.

----------------------------------------------------------

'Unheilschwangere, fiktiv authentische Schauermär' [Lesermeinung]

'Sehr spannend erzählte Geschichten aus dem 18. Jarhunder, über Aberglaube, Verläumdung, Hass.' [Lesermeinung]

'das Thema wirkt in mir nach. Ich finde es gut, dass ein junger Horror-Verlag auch so etwas herausbringt.' [Lesermeinung]

Christian Baier wurde in Wien geboren. Er arbeitet als Chefdramaturg an einem deutschen Theater, leitet ein internationales Opernfestival und hat bisher drei Romane veröffentlicht.

Textauszug

Hanka und ihre Kinder

I.

Sieben Jahre, nachdem die Türken mit vereinten Kräften aus dem Land gejagt waren, und Gottes Hand höchstselbst den Halbmond von den Kirchtürmen Belgrads gepflückt hatte, lebte in einem Dorf in der serbischen Provinz im Südosten des Reiches eine junge Witwe namens Hanka mit ihrem Sohn Micula.

Zu seinen Lebzeiten konnte Petar, ihr Mann, einen Tisch mit zwei ausgewachsenen Männern darauf hochheben und quer über ein Feld tragen. Als sein Ochse verendete, spannte er sich selbst vor den Pflug und befahl seiner Frau, ihn gleich einem Tier ordentlich zu peitschen, wenn er Anzeichen von Erschöpfung zeige.

Eines Abends legte er sich zu Bett und beschlief sein Weib. Davon kam sie in Hoffnung. In der Früh fand sie ihn tot.

Wie es Sitte ist, wurde der Abgestorbene drei Tage und drei Nächte aufgebahrt. Die zwölf ältesten Weiblein des Dorfes hielten die Totenwache. Um sicherzugehen, dass sie alles richtig gemacht und den Toten so hergerichtet hatten, wie es die Bräuche vorsehen, fragten sie sich gegenseitig ab:

"Haben wir ihm die Augen verschlossen, damit er nicht mehr aus seinem Grab herausstarren kann? Haben wir ihm die Hände gefaltet, damit sie nicht mehr in die Welt der Lebenden greifen? Haben wir ihm einen Stein auf die Zunge gebettet, auf dass er in der Erde keinen Hunger verspürt? Haben wir ihm einen Kranz aus Kräutern um den Hals geschlungen, damit er den Geruch seiner eigenen Fäulnis nicht riecht und davon wach wird?"

Am vierten Morgen wurde der Leichnam in grobes Tuch geschlagen. Man schlang ihm einen Strick um den Leib, und der Pope sprach den Segen. So wurde Petar zu Grabe getragen und in geweihter Erde zur letzten Ruhe gebettet.

Die alten Weiber ermahnten die Witwe: "Weine nicht zu viel um den Toten. Zeige deine Tränen nicht unter freiem Himmel. Tritt nicht an sein Grab, um zu klagen. Mancher Verblichene vernahm die Seufzer und Wehschreie seines Weibes, wurde von großem Mitleid erfasst und kehrte aus seinem Grab zurück. Darum bezähme deine Trauer. Will dir das nicht gelingen, grabe ein Loch in die Erde und weine dort hinein. Hernach verschließe es und wende dich nicht um, wenn du gehst."

II.

Als Hanka sich in anderen Umständen spürte, verstarb im Dorf ein Mann namens Milan, ein guter Freund Petars und wie dieser von kräftiger Statur. Die glühenden Zangen, mit denen die Türken ihre Gefangenen zu quälen pflegten, hatten ihm nichts anhaben können. Oft hatte man die beiden Freunde ihre Felder um die Wette pflügen gesehen, lachend und sich gegenseitig mit allerlei derben Scherzen antreibend.

In der Nacht nach der Beerdigung Petars vertraute Milan seinem Weib Illa an, sein verstorbener Freund sei ihm im Traum erschienen. "Wie im Leben sah er aus. Nur ernst ist er gewesen. Aller Frohsinn ist ihm aus dem Wesen geronnen und das Lachen in seiner Kehle zerschmolzen. Ich fragte ihn, ob er Gott den Herrn erschaut habe. Da erwiderte er: "Nein, denn ich bin verflucht und kann nicht zu meinem Schöpfer gelangen." Sodann streckte er seine Arme gegen mich. So wahr mein Vater gestorben ist, so wahr ich gebeichtet und die Fasten gehalten habe – ich schwöre dir: Wäre ich nicht vor Schreck zurückgewichen, hätte er mir gewiss seine Hände um den Hals gelegt und mich erwürgt."

Das Weib lief zum Popen und berichtete ihm davon. Der heilige Mann ermahnte Illa: "Höre, Weib! Den Gedanken, den du an einen Traum verschwendest, schuldest du späterhin Gott, dessen Ratschluss allein du begreifen musst. Gewärtige dies und enth

Beschreibung für Leser

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Christian Baier, geb. 1963 in Wien, 1988-94 Zeitungsredakteur, 1994-2001 leitender Musiktheaterdramaturg der Wiener Festwochen, 2001-2003 Chefdramaturg Wuppertaler Bühnen, 2004-2005 Produktionsdramaturg Deutsche Oper Berlin, seit 2006 Chefdramaturg des Theaters Dortmund. Arbeitet weiters als Schriftsteller, Journalist, Übersetzer und Dramatiker.

Drucken

Kundenbewertungen

Weiter stöbern:HistoryBestsellerRomanBerichtVampirMysteryLuzifer VerlagSpannungApokalypse Dystopie Pandemie Endzeit Abenteuer Thriller Krimi Action Drama Fantasy Horror Roman Spannung Mystery Science Fiction Vampire Psychothriller Liebe Jugend All of Age History Klassiker Humor GruselZombie Run Angst Bestie Zusammenbruch Dead End Fleischfresser Flucht Gefahr Hoffnung InstinAbenteuer Action Bestseller Bild Crime Drama Fantasy Focus Grusel History Horror Klassiker Krimi Liebe Mystery Psychothriller Romance Spannung Thriller Roman luzifer verlag lucifer New York Times ny times usa today Vampire VoodooA.G. Riddle Adler Olsen Alexander Hartung Andreas Gruber Andrew PeteJoe Lansdale Kathy Reichs Kealan Patrick Burke MC Steinweg Matt Dinniman Matthew Matter Richard Bachman Richard Laymon Markus Heitz Stephen Hunter Tim Curran Tim MillerAG Riddle Alex Thomas Barry Eisler BC Schiller Ben Coes Brad Thor Brett Williams Brian Keene Bryan Smith Clive Barker Clive Cussler DJ Molles Dalton Fury David Bourne Paul Wilson Frederick Forsyth Graham Masterton Greg Gifune JA Konrath Jason MatthewsTess Gerritsen Timur Vermes Tom Winter Tom Clancy Tom Knox Tom Wood Turhan Boydak Vincent Kliesch Ward Larsen Wiebke Lorenz Will Jordan William Forstchen Wolf S Dietrich Wolfgang Hohlbein Kai MeyerSalim Güler Sarah Mundt Saskia Berwein Scott Nicholson Scott Sigler Sebastian Fitzek Sebastian Keller Shane McKenzie Siegfried Langer Simon Kernick Simon Scarrow Simone Trojahn Stephen King Steve Berry Stuart MacBride Tania Kambouri Taylor StephensMerle Andersen Michael Hübner Michael Thode Mike Powelz Moe Teratos Nele Neuhaus Nick Cutter Nika Lubitsch Noah Fitz Noah Gordon Petra Röder Phillip P. Peterson Poppy J. Anderson Raymond Khoury Robert Dugoni Robert Ludlum Robert McCammon Ronald MalfiKlara Holm Kyle Mills Lara Steel Lee Child Lena Johannson Lena Sander Lisa Gardner M.C. Steinweg Manuel Loureiro Marah Woolf Marc Elsberg Marc Freund Marc Raabe Marcus Sakey Markus Ridder Matthew Reilly Melanie Lahmer Melisa Schwermer Mella DumAbenteuer audible blackout CrimeAbenteuerromanBuchDrama Depression Geschichte KlassikerMonster Spannung Suspense TerrorMystery thrillerRoman luzifer verlag luciferVampireabenteuerroman deutschabenteuerromane kindle für erwachsenebestsellerbestsellerliste spiegelbücherbücher krimibücher krimi deutschbücher neuerscheinungenebookebooksebooks kindle krimiebooks prime krimienglische bücherfantasy bücherfantasy deutschfantasy romanegrusel für erwachsenegrusel kostenlosgruselromanehistorische krimishistorische romanehistorische romane bestsellerhistorische romane neuheitenisbn nummer eingebenkindlekindle bücherkindle ebookmystery thriller deutschmystery thriller kindlepost mortempsychothriller bestsellerpsychothriller kindleengliscHistorische RomaneRoman / ErzählungBelletristik / Romane
4,99 €
(inkl. MwSt.)
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!