Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Walden oder Leben in den Wäldern

Walden oder Leben in den Wäldern

Vorw. v. Walter E. Richartz

von Henry David Thoreau; Übersetzt von: Emma Emmerich; Tatjana Fischer

Erschienen 2007 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
342 Seiten; 180 mm
ISBN 978-3-257-20019-5

Kurztext / Annotation

Sechs Jahre nach dem 'Kommunistischen Manifest' lieferte Henry David Thoreau unter dem täuschend gemütvollen Titel 'Leben in den Wäldern' ein Alternativprogramm zu Marx und Engels, das als zweite klassische Protestform des 19. Jahrhunderts bis heute fortwirkt: Marx lehrte den gewaltsamen Umsturz - Thoreau praktizierte die Weigerung.

Langtext

Wie soll und will ich leben? - Thoreau sucht eine Antwort auf diese Frage und zieht sich für zwei Jahre in eine selbstgebaute Blockhütte am Walden-See zurück. 'Walden oder Leben in den Wäldern'
ist das Buch dieses Experiments. Thoreau zeigt darin, dass der Weg zu sich selbst bei den einfachen Dingen und einer gelasseneren Gangart beginnt. Kunstvoller Essay und erzählende Prosa in einem ist 'Walden' eine höchst vergnügliche Lektüre und ein veritables Handbuch des Glücks."

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Henry David Thoreau, geboren 1817 in Concord, Massachusetts, hat seine Heimatstadt nur für einen zweijährigen Studienaufenthalt am Harvard College verlassen. Eine Zeitlang war er Privatsekretär Ralph Waldo Emersons. 1845 bezog er eine selbstgebaute Blockhütte am Walden-See, in der er zwei Jahre zurückgezogen lebte. Nach seiner Rückkehr arbeitete er als Landvermesser und engagierte sich bis zu seinem Tod gegen die Sklaverei. Thoreau starb 1862 an Tuberkulose.

Drucken

Kundenbewertungen

13,40 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig in 3-4 Werktagen