Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

'Kunst der Freiheit' - In Zeiten zunehmender Unfreiheit.
AUSVERKAUFT!! LESUNG UND AUTORENGESPRÄCH MIT ALEXANDER VAN DER BELLEN

November

4
Mittwoch
Moderation: Renate Pfeiffer

Der Autor:
Alexander Van der Bellen, geboren 1944 in Wien, ist einer der renommiertesten Politiker Österreichs. Nach dem Volkswirtschaftsstudium an der Universität Innsbruck und einem mehrjährigen Forschungsaufenthalt am Wissenschaftszentrum Berlin erhielt er 1980 einen Ruf an die Universität Wien. 1994 bis 2012 war der passionierte Raucher Abgeordneter zum Nationalrat für die Grünen, von 1997 bzw. 1999 bis 2008 auch deren Bundessprecher bzw. Klubobmann. Seit 2010 ist er Beauftragter der Stadt Wien für Universitäten und Forschung; nach dem Ausscheiden aus dem Parlament übernahm er ein Gemeinderats- bzw. Landtagsmandat in Wien. Bei den Wiener Wahlen 2015 kandidiert der nachdenkliche Professor nicht mehr.

Das Buch:
Mike Hammer, Sam Spade, Philip Marlowe - die Helden amerikanischer Kriminalromane gaben dem jungen Alexander Van der Bellen ein Gefühl dafür, was Freiheit ist. Aufgewachsen im Tiroler Kaunertal, erzählt der ehemalige Wirtschaftsprofessor und Grün-Politiker erstmals Details über seine russischen Vorfahren, kleinbürgerliche Gymnasialprofessoren, befreiende Lektüre, das Aufbrechen der stockkonservativen Gesellschaft in Österreich ab 1968 und seine grünen Anfänge.

Der rote Faden seiner Erinnerungen und Anmerkungen ist der Begriff der Freiheit - und seine aktuelle Gefährdung durch falsche Reaktionen auf Terroranschläge, durch drohende Einschränkungen von EU-Grundfreiheiten, aber auch durch die leichtfertige Preisgabe der Privatsphäre im Internet.

Nachdenklich und präzise räsoniert Van der Bellen über Alltägliches und Politisches, Vergangenes und Zukünftiges, Lokales und Globales: wie er sich über den Puritanismus hinter der Anti-Raucher-Gesetzgebung ärgert, warum akademische Dünkel absolut kontraproduktiv sind, persönliche Erweckungserlebnisse, warum er das Ernst-Strasser-Urteil zutiefst ungerecht empfindet sowie welchem Politikerkollegen zu trauen ist.

AUSVERKAUFT!
Mittwoch, 04.November 2015
von 19 bis 21 Uhr
Buchhandlung HEYN, Kramergasse 2-4, 9020 Klagenfurt


Wir weisen darauf hin, dass bei dieser Veranstaltung Fotos und/oder Videos angefertigt werden und zu Zwecken der Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht werden können. Mit der Anmeldung bzw. dem Besuch der Veranstaltung nehmen Sie zur Kenntnis und sind einverstanden, dass Fotografien und Videomaterialien, auf denen Sie abgebildet sind, zur Presse-Berichterstattung verwendet und in verschiedensten (Sozialen) Medien, Publikationen und auf Webseiten von HEYN veröffentlicht werden können.
Foto 'Kunst der Freiheit' - In Zeiten zunehmender Unfreiheit.

Cover Die Kunst der Freiheit
Alexander van der Bellen
Die Kunst der Freiheit

Mai

28
Dienstag

SILVIA TRIPPOLT-MADERBACHER präsentiert ihr neues Buch '50 Dinge, die man in Istrien getan haben muss'

Die Lesung ist bereits AUSVERKAUFT - aber erfahrungsgemäß gibt es RESTKARTEN an der Abendkasse!

Zur Veranstaltung

Juni

13
Donnerstag

'Genießen in Slowenien. Die besten Adressen.'

Lesung von Elisabeth Tschernitz-Berger mit kulinarischer Umrahmung

Zur Veranstaltung