Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Ausgestochen

Ausgestochen

Roman

von Dick Francis; Übersetzt von: Malte Krutzsch

Erschienen 1995 bei Diogenes
Sprache: Deutsch
352 Seiten; 180 mm
ISBN 978-3-257-22837-3

Kurztext / Annotation

Blutsbande können sich manchmal als Fesseln erweisen. Dennoch springt der erfolgreiche Hindernisreiter Kit Fielding seiner Zwillingsschwester bei, als deren Mann von der Regenbogenpresse bedrängt wird.

Langtext

Blutsbande können sich manchmal als Fesseln erweisen. Der erfolgreiche Hindernisreiter Kit Fielding kann davon ein Lied singen. Dennoch springt er seiner Zwillingsschwester bei, als deren Mann, ein geschätzter Pferdetrainer, von der Regenbogenpresse in die Mangel genommen wird. Dem Schwager droht der Bankrott, wenn die Schreiberlinge mit ihrer Intrigenkampagne weitermachen. Doch als Fielding gegen die Schmierenjournalisten und deren Hintermänner vorgehen will, gerät er selbst in Gefahr.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dick Francis, geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Fast 50 Jahre lang schrieb er Thriller, die das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben. Seine 42 Romane wurden alle Bestseller. Dick Francis starb 2010.

Drucken

Kundenbewertungen

11,50 €
(inkl. MwSt.)
Versandfertig innerhalb eines Werktages