Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Doppelblick

Doppelblick

Roman

Erschienen 2020 bei Haymon Verlag
Sprache: Deutsch
176 Seiten; 190 mm x 114 mm
ISBN 978-3-7099-7812-2

Langtext

DANIEL KÄFERS TURBULENTES WIEDERSEHEN MIT DEM AUSSEERLAND
Nach dem plötzlichen Tod seines Bruders braucht Daniel Käfer dringend eine Auszeit - da führt ihn ein UNERWARTETER AUFTRAG SEINER FIRMA IN DAS SALZKAMMERGUT. Dort soll er ein geeignetes SEMINARZENTRUM FÜR DAS MEDIENUNTERNEHMEN finden. Wenn da nicht die EIGENSINNIGEN AUSSEER wären, die seine Begeisterung anfangs überhaupt nicht teilen. Und seine FREUNDIN SABINE, DIE LIEBER SCHOTTISCHE SCHAFE FOTOGRAFIERT, als ihre gemeinsame Zukunft zu planen. Als Käfer endlich im KAISERGELBEN BAD ISCHL auf großes Interesse für sein Projekt stößt, macht er plötzlich eine NEUE ENTDECKUNG, DIE SEINE URSPRÜNGLICHEN PLÄNE DURCHKREUZT ...

EIN MORBIDES HAUS UND EIN SELTSAMER BEWOHNER: DANIEL KÄFERS NEUGIERDE IST GEWECKT!
DER DOPPELBLICK IST EIN HALB VERFALLENER GASTHOF mit einem verschrobenen Bewohner, der UM KEINEN PREIS VERKAUFEN WILL. Das Gebäude ist RUINÖS UND VERKOMMEN, sein Besitzer in einer selbstauferlegten POESIE DES UNTERGANGS GEFANGEN. Er hat sich völlig dem schönen Verfall hingegeben und wartet nur darauf, GEMEINSAM MIT DEM HAUS ZU STERBEN. All diesen Tatsachen zum Trotz, oder vielleicht gerade deshalb, übt der Doppelblick einen UNWIDERSTEHLICHEN REIZ AUF DANIEL KÄFER aus ... Er ist gleichermaßen FASZINIERT UND VERSTÖRT.
Doch Freunde wie Bekannte raten ihm, DRINGEND DIE FINGER DAVON ZU LASSEN! - DER DOPPELBLICK SEI GEFÄHRLICH UND UNBERECHENBAR. Allen Warnungen zum Trotz, macht sich Daniel Käfer mit seiner für ihn typischen Neugier auf zu schwierigen Verhandlungen - UND WIRD JEDES MAL WIEDER ABGEWIESEN. Muss Daniel Käfer seine TRÄUME IM AUSSEERLAND BEGRABEN?

INSIDER ALFRED KOMAREK ZEIGT EIN AUSSEERLAND ABSEITS DER TOURISTENPFADE
Spätestens seit der VERFILMUNG MIT PETER SIMONISCHEK, KALR MARKOVICS UND NICHOLAS OFCZAREK, sind Alfred Komareks Romane um Daniel Käfer allseits bekannt. Der vierte und abschließende Daniel-Käfer-Roman bringt die WIEDERBEGEGNUNG MIT DEN VON DEN LESERN LÄNGST LIEBGEWONNENEN MENSCHEN DES AUSSEERLANDES und verbindet Daniel Käfers Weg mit dem nostalgisch verklärten GLANZ DES EHEMALIGEN KAISERSTÄDTCHENS BAD ISCHL. Mit leichtem Augenzwinkern und VIEL INSIDERWISSEN vermittelt Alfred Komarek die Eigenheiten des BILDGEWALTIGEN SALZKAMMERGUTS und seiner Bewohner.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

1945 in Bad Aussee geboren, lebt Alfred Komarek heute als freier Schriftsteller in Wien. Neben zahlreichen Auszeichnungen für sein vielfältiges Schaffen erhielt Alfred Komarek 1998 den Glauser-Preis für "Polt muss weinen". Im Haymon Verlag erscheinen u.a. Komareks Polt-Romane sowie seine Salzkammergut-Romane rund um den sympathischen Eigenbrötler Daniel Käfer. 2019 erschien sein Buch "Alfred".

Drucken

Kundenbewertungen

9,90 €
(inkl. MwSt.)
noch nicht eingetroffen, voraussichtlich ab 07/2020 lieferbar
Jetzt vorbestellen