Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Der Weg ist weiter als das Ziel

Der Weg ist weiter als das Ziel

Christoph Strasser - Die Autobiographie

Erschienen 2018 bei Egoth Verlag
Sprache: Deutsch
336 Seiten
ISBN 978-3-903183-61-2

Kurztext / Annotation

Christoph Strasser ist der erfolgreichste Ultra-Radsportler der Gegenwart, unter anderem mehrfacher Gewinner des Race Across America und weiterer Nonstop-Rennen sowie 24-Stunden-Weltrekordhalter. Mit diesem Werk legt der Steirer eine ausführliche Autobiographie vor, in der er seine Anfänge als Radsportler beschreibt, aber auch Einblick in seine Gedanken- und Seelenwelt gibt. Die Freude im Ziel währt nur kurz, meint Strasser, wirkliche Zufriedenheit bringen die täglichen kleinen Schritte am Weg dorthin.

'Das Buch ist kein Motivationsratgeber, sondern eine offene, ehrliche Autobiographie mit vielen Einblicken hinter die Kulissen des RAAM. Ich gebe in diesem Werk auch sehr viel Persönliches preis, vor allem liegt mir daran, meine Schwächen und Rückschläge genauer zu beleuchten - denn diese haben mich letztendlich dazu gebracht, immer wieder aufs Neue nach Verbesserungen zu suchen. Rückschläge lehren jedoch auch Demut und bewahren vor Höhenflügen, ein wesentlicher und wichtiger Faktor. Es wird also kein Buch einem Helden-Epos gleich, wie manch' andere Sportlerbiografien, sondern ein authentischer Einblick hinter die Fassade. Mir liegt daran, zu zeigen dass man als 'normaler' Mensch diese 'unvorstellbaren' Dinge erreichen kann.'

Er verbrachte die ersten Lebensjahre auf einem Bauernhof, war Fußballer, studierte Umwelttechnik an der Montanuniversität Leoben (schloss aber nicht ab), wollte Pilger und Weltverbesserer werden. Letztlich wurde aus Christoph Strasser, Jahrgang 1982, der beste und erfolgreichste Ultra-Radsportler der Gegenwart. Gemeinsam mit seiner Freundin lebt er in Graz, trainiert für kommende Aufgaben, hält Vorträge und führt einen erfolgreichen Webshop.

Textauszug

I

"ICH WÜRDE EINE LEGENDE WERDEN WOLLEN!"

RAAM, VORBEREITUNG

Es war einer jener Sonnentage, die ich so liebe. Ich spazierte mit meiner Crew an den Strand von Oceanside, ein Getränk in der Hand, und Gänsehaut lief mir den Rücken hinunter. Es war wieder RAAM-Zeit - Zeit, um umzusetzen, wofür ich monatelange trainiert hatte.

In der Ultra-Radsportszene kennt und erkennt man mich wohl, doch auch in Südkalifornien, dort, wo das Race Across America seinen Anfang nimmt, wissen die wenigsten etwas mit mir anzufangen. Wir gingen in ein Radsportgeschäft. "Keine Ahnung, wer du bist", sagte mir der Verkäufer, als meine Betreuer gegen meinen Willen andeuteten, dass ein besonderer Radfahrer vor ihm stand. Ich musste grinsen und wurde ein bisschen verlegen. "Ich nehme heuer am RAAM teil, das ist dieses lange Radrennen quer durch die ganzen USA. Eigentlich war ich schon öfters dabei und habe sogar schon Mal gewonnen", untertrieb ich und hoffte, dass mich niemand in ein typisch amerikanisches "Yeah, good job!"-Gespräch verwickelte. So kurz vor dem Start wollte ich am liebsten meinen Frieden und die knappe Vorbereitungszeit mit meinem Team verbringen.

Nein, ich bin nicht berühmt und ich gehe Situationen außerhalb meines Berufslebens, in denen ich erkannt werden könnte, auch gerne aus dem Weg. Und ja, ich gebe zu, dass ich mich in Oceanside recht wohl fühle. Meine Heimat sind Kraubath und Graz, die Steiermark und Österreich. Doch auch Oceanside, Kalifornien und Annapolis, Maryland klingen vertraut. In meiner Welt bin ich kein Star, ich gehe nur meiner Leidenschaft nach, nämlich so richtig weit und möglichst schnell mit dem Rad zu fahren. Dass ich für viele Menschen zu einem Vorbild und einem "Star" geworden bin, freut mich, aber meine Einstellung zu mir selbst verändert sich dadurch nicht.

Beim RAAM bin ich einer, der die österreichische Tradition fortsetzt und verstärkt. Franz Spilauer war 1988 der erste Sieger, der nicht aus den USA kam. Er inspirierte Wolfgang Fasching, der 1997, 2000 und 2002 gewann. Fasching war mein erstes großes Vorbild. Später kam auch Jure Robic dazu, der eine neue Ära des Ultra-Radsports einleitete. Seit Robics erstem RAAM-Erfolg 2004 kamen alle weiteren Sieger nur mehr aus Slowenien, der Schweiz, Deutschland oder aus Österreich.

Medial erfährt das Race Across America jene Aufmerksamkeit, die es verdient, wobei die Popularität aufgrund der hiesigen Leistungsträger in Mitteleuropa am höchsten ist. Während in Österreich so gut wie jeder Sportinteressierte dieses Rennen kennt, führt es in Amerika ein mediales Schattendasein. Einmal im Jahr, für zwei, vielleicht drei Wochen, rückt es in jenen Regionen und Ländern, aus denen die Teilnehmer kommen, in das Interesse der Öffentlichkeit. Doch auch das ist peripher - von Hauptsportarten wie Fußball, Tennis oder Formel 1 ist das RAAM Lichtjahre entfernt.

Einher geht somit, dass die Ultra-Radsportler, die am RAAM mit dabei sind, nicht jene Aufmerksamkeit erfahren, die sie verdienen.

Das RAAM ist kein bewegungstherapeutischer US-Urlaub, bei dem man Land und Leute kennenlernt und die schönsten Plätze Amerikas abfährt. Ganz im Gegenteil: Das RAAM erfolgreich zu bestreiten bedeutet, sich das gesamte Jahr damit zu beschäftigen. Ich denke und handle, ich schlafe und träume, ich trainiere und esse für das RAAM. Ich lebe das RAAM.

Dieses Rennen ist so viel mehr, als ein paar Worte aussagen können. Die Fakten sind klar: Das Race Across America ist rund viertausendneunhundert Kilometer lang, in denen bis zu fünfzigtausend Höhenmeter eingebettet sind, und es führt vom kalifornischen Oceanside am Pazifik nach Annapolis, Maryland, an den Atlantik. Es wird als das härteste Radrennen der Welt bezeichnet. Nonstop fahren die Teilnehmer quer durch den Kontin

Beschreibung für Leser

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Drucken

Kundenbewertungen

19,99 €
(inkl. MwSt.)
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!