Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover Radeln auf dem Elberadweg - Band 2A.. Von der Mulde in Dessau zur Staustufe in Geesthacht

Radeln auf dem Elberadweg - Band 2A.. Von der Mulde in Dessau zur Staustufe in Geesthacht

Das Biosphärenreservat Mittelelbe. Durch die norddeutsche Tiefebene. Überflutungsgebiete, Deiche, Alleen, Störche und alte Kulturlandschaften

Erschienen 2018 bei vogt multimedia
Sprache: Deutsch
377 Seiten; Bilder und Landkarten
ISBN 978-3-942652-61-2

Hauptbeschreibung

Das e-Book Elbe / Der Elberadweg Teil 2A beschreibt den Abschnitt zwischen Dessau und dem Sperrwerk in Geesthacht. Eine Strecke von rund 450 Km, die Sie durch das Biosphärenreservat Mittelelbe führt. Dieses Gebiet ist gekennzeichnet durch großflächige Überflutungsgebiete, die für zahlreiche Tierarten ein idealer Lebensraum sind, Dazu gehören u.a. der Storch, der Silberreiher, der Weißkopfseeadler, Fluggänse, der Biber und der Aal.

Die norddeutsche Tiefebene, durch die Elbe hier fließt, ist aber auch ein sehr alter Lebensraum für den Menschen. So wurden etwa in Magdeburg Faustkeile gefunden, die 150.000 Jahre alt sind. An mehreren Stellen hat man Dörfer aus der Stein- und Bronzezeit ausgegraben, wie z.B. in Hitzacker oder Randau. Die Elbe war aber auch Siedlungsgebiet der Slawen, und hier spielten sich echte Dramen ab, als die Sachsen versuchten, sich des Gebiets zu bemächtigen, und die vorherigen Bewohner zu christianisieren. Die Elbe war Grenzgebiet. Hier entstanden mächtige Wehrkirchen und Burgen. Schließlich war die Elbe auch eine wichtige Wasserstraße, auf der man Truppen oder Waren transportieren konnte. Das alles prägte eine ganze Landschaft. Der Abschnitt ist voll von bedeutenden Städten, Bauwerken und Exponaten.

Auch in neuerer Zeit war die Elbe wichtig, wobei sie heute als Wasserstraße nur noch im Unterlauf wirklich bedeutsam ist. Zu oft gibt es in heißen Sommern nicht genug Wassertiefe, um die heutigen großen Schiffe aufzunehmen. Das geht nur bis zum Wasserstraßenkreuz in Hohenwarthe. So ist die Elbe heute vor allem aus touristischer Sicht ein echter Wirtschaftsfaktor. Der Elberadweg trägt der Beliebtheit des Gebiets Rechnung. Er ist der bei Radlern beliebteste Fluß in Deutschland.

Das e-Book beschreibt das Biosphärenreservat, die Strecke, die Städte und Sehenswürdigkeiten. Es listet gute Karten, Adressen und viele Informationen, darunter ausführliche historische Excurse, Wegbeschreibungen links und rechts der Elbe und viele Bilder, welche die Landschaft und die Städte beschreiben.

Kurztext / Annotation

Das e-Book Elbe / Der Elberadweg Teil 2A beschreibt den Abschnitt zwischen Dessau und dem Sperrwerk in Geesthacht. Eine Strecke von rund 450 Km, die Sie durch das Biosphärenreservat Mittelelbe führt. Es gibt Deichwege, Ausweichwege durch das Hinterland, Überflutungsgebiete, viele Fähren und 1000 Jahre alte Städte, Störche, Weißkopfseeadler, Fluggänse, den Biber und den Aal.

Drucken

Kundenbewertungen

13,10 €
(inkl. MwSt.)
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!