Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Cover ... und ER ist doch auferstanden und lebt!

... und ER ist doch auferstanden und lebt!

Wider eine gottentehrende Theologie

Erschienen 2015 bei Artos Verlag
Sprache: Deutsch
288 Seiten; 14 cm x 21.5 cm
ISBN 978-3-945119-07-5

Hauptbeschreibung

An der Auferstehung Jesu Christi scheiden sich die Geister - und das seit nahezu 2000 Jahren.

Aber gerade die Tatsache einer leibhaftigen Auferstehung des Sohnes Gottes drückt dem christlichen Glauben das Siegel des vollbrachten Erlösungswerkes auf.

In diesem Buch, das nun in einer neuen, erweiterten und überarbeiteten Auflage erscheint, werden Augenzeugenberichte und zeitgenössische Texte herangezogen, um die historische Glaubwürdigkeit des Auferstehungsgeschehens zu untermauern. Der Glaube an die Auferstehung als ein wirklich in Raum und Zeit stattgefundenes Ereignis steht konträr zur These von der sogenannten „Auferstehung im Kerygma“, die von einer diesseitsbezogenen Religiosität moderner Prägung postuliert wird.

Der lebendige Glaube an den Auferstandenen aber zieht Folgen nach sich - Konsequenzen in unserem diesseitigen Leben ebenso wie für unser Leben nach dem Tod.

Drucken

Kundenbewertungen

10,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar in 1-2 Wochen